Werbepartner & Sponsoren

Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Technikerschule Augsburg
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Riegele - Bierexperten Club
Autohaus Mayr Hörmann
Augsburg Journal
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Internationaler Bund - Medizinische Akademie - Schule, Ausbildung und Studium

RunBikeRock in Illertissen mit über 3000 Teilnehmern

30.05.2019 Thorsten Franzisi
RunBikeRock_Illertissen_D4S_1680.jpg

RunBikeRock war bei strahlendem Sonnenschein eine Sportveranstaltung der Superlative.

Über 3000 Athleten gingen in der Stadt Illertissen mit gerade mal 16500 Einwohnern an den Start und dies in den verschiedensten Disziplinen. Dabei war die Veranstaltung an sich, auch mehr als sportlich, 11 Wettbewerbe bot der RunBikeRock in einem Zeitfenster von 8:50 bis um 11 Uhr mit dem letzten Start des LEW 10km Walking an. Großen überregionalen Zuspruch erhält der Wettbewerb auch als Bestandteil der beliebten LEW-Lauftour.

Es war erst die zweite Ausrichtung, doch die Teilnahmerzahlen stiegen schon deutlich in die Höhe. Um das volle sportliche Programm zu stemmen, startete der erste Wettbewerb bereits um 8:50 Uhr. Beim Ulmer Volksbank Duathlon galt es 38 km Radzufahren und danach 10 km zu laufen. Bereits um 9:10 kamen die Radsportler mit dem Sparkasse NU-ILL an die Reihe. 37 km war die Distanz für die Radfahrer. Bereits fünf Minuten später startete der LEW Halbmarathon am Marktplatz. Die Radfahrer starteten zuvor am anderen Ende der Fußgängerzone. Es folgten die drei AOK Schülerläufe mit zahlreichen Teilnehmern und um 10:00 Uhr gab es den Startschuß für das AOK 5km Schüler-Walking.

Bereits jetzt merkt der geneigte Leser, dass hier ordentlich Logistik und Manpower gefragt war. Doch der Ausrichter, die Stadt Illertissen konnte auf 400 ehrenamtliche Helfer zurückgreifen, 100 alleine von der Feuerwehr. Doch nun weiter im Programm. Wer sich den LEW Halbmarathon nicht zutraute, konnte sich jetzt in der Distanz über fünf oder zehn Kilometer versuchen. Um 10:50 Uhr gab es dann ein besonderes Schmankerl, das BASF-Einrad-Rennen. 10 Kilometer gab es für die artistischen Einradfahrer zu bewältigen. Die letzten beiden LEW-Walking-Läufe wurden zeitgleich um 11 Uhr zum Start freigegeben. Um diese Zeit fanden bereits die Siegerehrungen der Schüler statt und die erste von fünf Bands am rappelvollen Marktplatz sorgte für gute Stimmung bei den Anwesenden.

Das Konzept von RunBikeRock mit den Bands Twive on the rocks, C.H.A.M., Sonic Boom Band, Toxic Blue und Sullom Drive entwickelt sich zu einer guten Symbiose zwischen Sport und Party und vielen zufriedenen und glücklichen Gesichtern.  Ein weiteres besonderes Highlight war der Run Thank God – der Gottesdienst nach Run Bike Rock um 18 Uhr. Je nach Wettebewerb gab es auch tolle Preise für die schnellsten Athleten zu gewinnen, aber auch Finisher Medaillen und Funktionsschals für alle Teilnehmer.

Trotz der großen Teilnehmerzahl, können die Veranstalter ein Fazit über eine gelungene Veranstaltung ziehen. Kaum Unfälle oder Verletzungen, lediglich mit den Kennzeichnungen der Laufstrecken kamen vor allem in Schülerbereich einige ins Schleudern und liefen falsche Distanzen. Die Organisatoren denken bereits darüber nach, den Zeitplan etwas zu entzerren und nehmen auch die eingegangen Beschwerden einiger Eltern sehr ernst. Für die zweite Auflage der Mammut-Veranstaltung dennoch überragend in der Ausführung und mit viel Herzblut über die Bühne gebracht - Chapeu.

Hier noch viele Bilder der letztjährigen Veranstaltung: https://sport-in-augsburg.de/artikel/runbikerock-in-illertissen-mit-erfolgreichem-debut