Werbepartner & Sponsoren

Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Sonnenhof Bodensee
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Technikerschule Augsburg
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Stickerei, Textildruck, Lasergravuren, Vereinsbedarf
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Hessing Laufsport -
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.

Relegation: FCA II - BC Aichach

Verfasst am Samstag, 01. Juni 2013, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
USOO8738.jpg

Die U23 bleibt in der Regionalliga! Im Relegationsrückspiel gegen den BC Aichach konnte die FCA-Reserve durch einen 5:1-Sieg die 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel wiedergutmachen. Drei Tore erzielte dabei Maximilian Löw, Marco Thiede und Markus Niedermann steuerten die weiteren Tore hinzu.

Wegen des durchgehenden Regens der letzten Tage musste am Samstagvormittag zunächst eine Platzkommission das Spielfeld im Rosenaustadion begutachten. Da die Auswirkungen des Dauerregens jedoch als nicht allzu schlimm eingeschätzt wurden, konnte die Begegnung plangemäß angepfiffen werden.

Trainer Dieter Märkle musste im Rückspiel neben den Langzeitverletzten auf Maximilian Knuth, der sich im Hinspiel verletzt hatte, und den wegen einer gelb-roten Karte gesperrten Moritz Nebel verzichten.

Nach der 0:1-Niederlage in Aichach hätte der Beginn für den FCA II nicht besser laufen können. Bereits nach 46 Sekunden lag der Ball in dem von Michael Lutz gehüteten Tor. Nach einer Flanke von Markus Niedermann rutschte ein Aichacher Innenverteidiger aus, Maximilian Löw ließ sich diese Chance nicht entgehen und schob zur Führung für die Gastgeber ein.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte kamen beide Mannschaften immer wieder gefährlich vors Tor, ein Torerfolg blieb jedoch verwährt. Zum Ende waren es dann die Aichacher, die ein ums andere Mal den Torabschluss suchten, besonders Sebastian Kinzel hatte oftmals den Ausgleich auf dem Fuß. Während er zunächst nur die Latte traf (32.), verzog er wenige Minuten später freistehend. Christian Doll fand anschließend seinen Meister in Christian Krieglmeier (36.).

In der Drangphase des BCA war es dann abermals Maximilian Löw, der den FCA jubeln ließ. Am Strafraum umkurvte er seinen Gegenspieler und schloß zur 2:0-Führung ab. Der Schock folgte beinahe im Gegenzug: Nach einem Zweikampf im Strafraum des FCA zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Marco Krammel verwandelte anschließend sicher zum 2:1-Halbzeitstand (42.).

Nach dem Seitenwechsel erwischte der Gast aus Aichach den besseren Start. So konnte Christian Doll den Ball aber nicht im Augsburger Gehäuse unterbringen, als er frei vor Christian Krieglmeier auftauchte (50.). Doch der FCA ließ sich davon nicht beirren und verstärkte seine Offensivbemühungen. Als Marco Thiede dann in den Strafraum eindrang und zu Fall gebracht wurde, entschied Schiedsrichter Karl Valentin erneut auf Strafstoß. Diesen verwandelte Löw mit seinem dritten Treffer sicher zum 3:1 (59.).

Obwohl der BCA nun alles nach vorne warf, war es erneut der FCA, der jubeln durfte: Eine schöne Kombination schloss Markus Niedermann zur 4:1-Führung ab (75.). Anschließend hatte Maximilian Löw die Chance, das Ergebnis noch einmal zu erhöhen. Nachdem Niedermann im Strafraum von Torhüter Lutz gefoult wurde, scheiterte Löw allerdings vom Punkt (79.).

In der Schlussphase machte die U23 dann den Sack endgültig zu. Einen Konter schlossen Löw und Marco Thiede zum entscheidenden 5:1-Enstand ab, das auch die 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel wieder wett machte. Der FCA spielt somit auch in der kommenden Saison in der Regionalliga Bayern.
(Quelle:fcaugsburg.de)


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.