Werbepartner & Sponsoren

Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Sonnenhof Bodensee
Technikerschule Augsburg
Autohaus Mayr Hörmann
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training

Relegation: FCA II - BC Aichach

Verfasst am Donnerstag, 30. Mai 2013, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
FCA_II-BC_Aichach.jpg

Im Hinspiel der Relegation um den Verbleib in der Regionalliga Bayern musste sich der Nachwuchs des FC Augsburg knapp geschlagen geben. Das Team von Trainer Dieter Märkle verlor beim BC Aichach knapp 0:1.

Die U23 des FCA startete engagiert und offensiv in die Partie. Bereits in der dritten Spielminute kam der Augsburger Nachwuchs zur ersten Großchance. Pablo Pigl scheiterte mit seinem Schuss aber aus kurzer Distanz am gut parierenden Aichacher Schlussmann Michael Lutz.

Im direkten Gegenzug hätte dann der BCA in Führung gehen können, aber auch FCA-Torwart Christian Krieglmeier war auf dem Posten und rettete gegen den heranstürmenden Sebastian Kinzel glänzend (4.). Wenig später war Krieglmeier nach einem Aichacher Konter aber machtlos: Eine Flanke von Kinzel fasste Torjäger Christian Doll volley ab, der Ball schlug unhaltbar im Augsburger Netz ein.

Trotz des frühen Rückschlags steckten die FCA-Nachwuchskicker nicht auf – die Elf von Trainer Dieter Märkle drängte auf den Ausgleich. Einzig BCA-Keeper Lutz verhinderte den Augsburger Torerfolg. So musste er sogar einen gefährlichen Ball seines Vordermannes Andreas Brysch entschärfen, der zuvor eine Flanke von Markus Niedermann abfälschte (20.).

Im Anschluss musste Märkle früh auf eine Verletzung von Außenverteidiger Maximilian Knuth reagieren, der den Platz für Sascha Wenninger verließ (24.). Aber auch davon ließ sich die U23 nicht entmutigen und erspielte sich in einer intensiven Partie mehr und mehr Feldvorteile. Das Tor wollte allerdings noch nicht gelingen, folgerichtig ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel knüpfte die zweite Mannschaft nahtlos an die Drangphase aus der ersten Hälfte an. Allein der letzte Pass in der Offensive fand ein ums andere Mal keinen Abnehmer.

Aichach beschränkte sich mit der Führung im Rücken auf Konterspiel und hätte Mitte der zweiten Halbzeit alles klar machen können. Kinzel enteilte der Augsburger Defensive und setzte den Ball mit einem Gewaltschuss an den Außenpfosten (70.). Auch in der Folge war die U23 bemüht, den Ausgleich noch zu schaffen, der BCA blieb aber weiterhin gefährlich. Sebastian Mitterhuber verpasste die nächste Möglichkeit zur Vorentscheidung und verfehlte das Gehäuse knapp (79.).

Am Ende schaffte es Aichach, die knappe Führung über die Zeit zu bringen. Zuvor kassierte BCA-Kapitän Alexander Benede Aquayo nach wiederholtem Foulspiel noch die Gelb-Rote Karte und ist für des Rückspiel gesperrt (86.). FCA-Kapitän Moritz Nebel tat es seinem Gegenüber vor dem Schlusspfiff gleich und musste das Spielfeld mit Gelb-Rot vorzeitig verlassen (90.).

Insgesamt kann man dem FCA-Nachwuchs durchaus Willen und Kampfgeist attestieren, nach vorne fehlte aber der letzte Tick Effektivität. Im Rückspiel am kommenden Samstag, 1. Juni, (16 Uhr) hat die U23 im Rosenaustadion aber weiterhin alle Chance, den Verbleib in der Regionalliga Bayern zu sichern.

Fotos by Siegfried Kerpf | Fotoanfragen an siegfried.kerpf@vodafone.de


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.