Werbepartner & Sponsoren

Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Hessing Laufsport -
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Technikerschule Augsburg
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Sonnenhof Bodensee
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof

Nach 53 Jahren kein LEW-Silvesterlauf

Verfasst am Freitag, 18. Dezember 2020, 12:50 Uhr von Wilfried Matzke
Gersthofer LEW-Silvesterlauf

Ein kurzer Rückblick auf die lange Geschichte des heuer abgesagten Gersthofer Traditionsrennens.

Der 54. Gersthofer LEW-Silvesterlauf fällt der Pandemie zum Opfer. Dieser Klassiker gilt als erster deutscher Volkslauf zum Jahresende. In den letzten Jahren war dem Rennen stets ein Top-Ten-Rang unter den nun zahlreichen Silvesterläufen in Deutschland sicher. Der TSV Gersthofen als Veranstalter wird tatkräftig von den Lechwerken (LEW) unterstützt.

Tradition, Termin und Flair haben das Breitensport-Event vor den Toren von Augsburg so einmalig gemacht. Das Hauptrennen über rund zehn Kilometer wird immer auf der Sportallee vor der TSV-Turnhalle gestartet. Die topfebene Strecke führt kurz in die Gersthofer Innenstadt und dann durch die Augsburger Lechauen. Für den Nachwuchs stehen ein Schülerrennen über 2.200 Meter sowie ein Flitzi-Lauf über 300 oder 600 Meter auf dem Programm. Auch Wandern, Walking und Nordic Walking ohne Zeitnahme sind im Angebot. 

Der Gersthofer Silvesterlauf-Klassiker war im Jahr 1967 der erste Volkslauf in Deutschland zum Jahresende. Bei der Premiere erhielt Hans Munzinger aus Burgau eine Siegprämie von drei Mark. Die schnellste Frau ging damals leer aus. Unter den 846 Premiere-Teilnehmern wurden drei erlegte Feldhasen, 25 Pfund Mehl sowie eine Tankfüllung Benzin verlost. Nun verdienen sich die beiden Tagessieger jeweils 250 Euro. 

Im Vorjahr überzeugten Brian Weisheit vom LSC Höchstadt an der Aisch und Kerstin Hirscher vom LAC Quelle Fürth. Weisheit aus Stadtbergen triumphierte in 30:06 Minuten und Hirscher aus Neusäß in 33:56 Minuten. Aber zahlreiche Hobbyathleten brauchen alljährlich mehr als doppelt solange. Sie bestätigen das Gersthofer Silvesterlauf-Motto "Masse und Klasse". 

In den Augsburger Lechauen feierte im Jahr 1967 nicht nur der erste deutsche Silvester-Volkslauf seine Premiere. Einige Monate zuvor schrieb man im Augsburger Stadtteil Lechhausen zweimal deutsche Breitensport-Geschichte. Die BRK-Wasserwacht startete am Autobahnsee das erste Volksschwimmen der Bundesrepublik. Etwa 1.500 Hobbyathleten legten am 23. Juli 1967 die 1.000 Meter-Distanz zurück. Fünf Wochen später am 27. August 1967 organisierte der RC Pfeil Augsburg das erste Volksradfahren Deutschlands. Rund 1.100 Teilnehmer gingen in Lechhausen auf die 33 Kilometer-Runde durch das Friedberger Hügelland. Diese beiden Lechhauser Veranstaltungen gibt es schon lange nicht mehr, aber hoffentlich den 54. Gersthofer LEW-Silvesterlauf nun am 31.12.2021. 

 

Text: Wilfried Matzke / WM 

 


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.