Werbepartner & Sponsoren

Sonnenhof Bodensee
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Autohaus Mayr Hörmann
Technikerschule Augsburg
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Riegele - Bierexperten Club
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.

Nach 42 Jahren heuer keine AOK-Winterlaufserie

Verfasst am Sonntag, 20. Dezember 2020, 19:03 Uhr von Wilfried Matzke
AOK-Winterlaufserie

Ein kurzer Rückblick auf die lange Geschichte der wegen Corona abgesagten Augsburger Traditionsveranstaltung.

Kaum ein anderes Sportevent in unserer Region wurde so oft ausgetragen wie die AOK-Winterlaufserie. Die 43. Auflage wäre am vierten Advent zu Ende gegangen. Aber auch dieser Klassiker ist der Pandemie zum Opfer gefallen. Besonders traurig für die TG Viktoria Augsburg als Veranstalter und die AOK als Titelsponsor.

Der Laufboom hat in den „Westlichen Wäldern“ einen seiner Ursprünge. In Bobingen feierte nämlich vor 57 Jahren der erste Volkslauf Deutschlands seine Premiere. Später verlagerte sich das Laufgeschehen von der Natur in die Stadt. Das spürte auch die AOK-Winterlaufserie im Naturpark „Westliche Wälder“. Aber diese Traditionsveranstaltung der TG Viktoria Augsburg konnte in den vergangenen Jahren ihre Teilnehmerzahlen wieder steigern. Dafür haben einige Erneuerungen gesorgt. „Die kurzweiligen Strecken bleiben jedoch das Besondere“, meint die neue Rennleiterin Susanne Moser, selbst erfolgreiche Langstrecklerin. 

Beim Auftaktrennen zur ersten Winterlaufserie im Jahr 1978 starteten 83 Teilnehmer, ausschließlich Männer, am Waldparkplatz im Stadtteil Bergheim. Mittlerweile sind jeweils zwischen 200 und 400 Athleten bei den vier Rennen dabei. 

Weitgehend unverändert geblieben ist die Abfolge der AOK-Winterlaufserie. Los geht die Veranstaltung stets am Anfang vom November mit dem „Südring-Lauf“ über 8,8 Kilometer. Dabei werden im Auftrag der städtischen Sportverwaltung auch die Waldlauf-Stadtmeister ermittelt. Dann folgt der „Nord-Südring-Lauf“ mit 9,9 Kilometern. Beim „Viktoria-Cross“ geht es auf 8,6 Kilometern runter von den befestigten Waldwegen und rein ins Gelände. Den Abschluss bildet meist am vierten Advent der „Augsburger Weihnachtslauf“ über 9,3 Kilometer rund um die Rentnerhütte. Hier unweit vom Schloss Wellenburg wird dann unter freiem Himmel die Siegerehrung durchgeführt. 

Rund 36.000 Starter bei 167 Rennen, darunter mehrere Olympia- und Weltmeisterschaftsteilnehmer, lautet die derzeitige Gesamtbilanz der Serie. Auch 30 Zentimeter tiefer Schnee, spiegelglatte Strecken, extreme Temperaturen von minus 18 Grad und heftige Herbststürme konnten bisher noch keinen Winterlauf aufhalten. 

Seit zehn Jahren unterstützt die Augsburger Direktion der AOK-Gesundheitskasse die Winterlaufserie mit dem Titelsponsoring. Gefördert werden insbesondere die Nachwuchswettbewerbe der Serie, bei denen schon manches Lauftalent entdeckt wurde. Nun bleibt zu hoffen, dass die 43. AOK-Winterlaufserie im November und Dezember 2021 nachgeholt werden kann. 

 

Text: Wilfried Matzke / WM 

 


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.