Werbepartner & Sponsoren

Hessing Laufsport -
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Sonnenhof Bodensee
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Riegele - Bierexperten Club
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße

Motorsport-Boom und MCA Erfolgsserie in Schwaben

Verfasst am Montag, 23. November 2015, 11:09 Uhr von Thorsten Franzisi
MCA-Sportlerehrung2015.jpg

Der MCA hat dieses Jahr viele Gründe zum Feiern: der Club wuchs in 5 Jahren von 104 auf 373 Mitglieder, darunter 45 Jugendliche. Außerdem holten die MCA-Fahrer dieses Jahr 6 nationale Meisterschaftstitel nach Augsburg.



Mit über 100 Gästen und viel Prominenz feierte der Motorsport-Club Augsburg das erfolgreiche Sportjahr 2015. Sportreferent Dirk Wurm lobte den MCA als leuchtendes Beispiel für attraktiven Sport in einer Zeit, in der andere Sportvereine mit Mitgliederrückgang zu kämpfen haben.

Unter den Gästen waren auch internationale Starter wie Stefan Bradl, der für Augsburg um die Weltmeisterschaft fährt. Aber auch national gab es einiges zu feiern. 6 nationale Meisterschaften im Straßen, Enduro und Trial Sport gingen dieses Jahr nach Augsburg.

Peter Höss Calw-Stammheim, 52 Jahre jung - Sieger Deutsche Klassiktrophäe, Viertaktklasse
Yanik Spachmüller, Schwabach, 18 Jahre jung - Deutscher Junioren Enduro Pokal Sieger
Mike Hartmann, Heidenheim, 32 Jahre jung - Meisterschaftssieger enduroXcup
Mirco Rether, Sulzberg, 32 Jahre jung - Meisterschaftssieger GCC Sport 2
Roland Elze, Hiltenfingen, 51 Jahre jung – Meisterschaftssieger IGE Klasse Oldies
Markus Pfitzmaier, Neusäß, 20 Jahre jung - Meisterschaftssieger Trial Alpenpokal

Liegt es an der engagierten Nachwuchsarbeit, am einzigartigen Trainingsgelände oder am Talent der zahlreichen Neuzugänge? So oder so: Die Ergebnisse sprechen für sich!

Vorstand Armin Holzmann freut sich besonders über die positive Entwicklung: „Diese Erfolge zeigen, dass der MCA auf dem richtigen Weg ist, den Motorsport in Schwaben und Südbayern als attraktive Sportart zu etablieren. Dabei verfolgen wir ein klares Konzept:

- Einstieg für Jugendliche mit wöchentlichen Training auf Trial Motorrädern. Damit wird bei geringem Kosten- und Verletzungsrisiko gezielt Balance und Gefühl für das Motorrad geschult.

- Vielfältige Trainingsmöglichkeiten für Gäste und Mitglieder im clubeigenen Trainingsgelände, auch mit Schwierigkeitsgraden, die Profis an ihre Grenzen bringen.
- Treffpunkt und Sprachrohr für alle Motorsportbegeisterten, die ihren Sport legal unter Gleichgesinnten ausüben wollen.

Die positive Entwicklung belegen auch die Mitgliederzahlen: Waren es zur Eröffnung des Trainingsgeländes im Jahr 2010 noch 104 Mitglieder, so konnte die Zahl in 5 Jahren mit inzwischen 373 Mitgliedern fast vervierfacht werden. Dabei reicht die Altersspanne von 7 bis 88 Jahre. Besonders erfreulich ist der starke Zulauf von Jugendlichen, deren Zahl von nahezu Null auf 45 anstieg. Armin Holzmann: „Playstation ist wohl out – die heutige Jugend findet bei uns sportliche Herausforderungen, die Dank Muskelkater noch lang spürbar sind.“ Trotz der tollen Erfolgsbilanz hat Armin Holzmann schon ein neues Ziel ausgegeben: „Wir müssen mehr Frauen für unsere Sportart begeistern – 7% Frauenanteil ist zu wenig“.

MCA-Sportlerehrung2015

Bild: MCA-Sportlerehrung2015.jpg: von links Sportreferent Dirk Wurm, Peter Höss, Stefan Bradl und MCA-Vorstand Armin Holzmann


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.