Werbepartner & Sponsoren

AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Technikerschule Augsburg
Hessing Laufsport -
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns

Landkreispokalfinale Augsburg im Fußball der Junioren

Verfasst am Dienstag, 05. Juli 2022, 00:10 Uhr von Thorsten Franzisi
 DSC 8014

Fünf verschiedene Pokalsieger an einem Tag.

Bei heißen, sonnigen Temperaturen wurde nach zwei Jahren Zwangspause endlich wieder der Landkreispokaltitel bei den Fußballjunioren ausgespielt. Spielort in diesem Jahr, war die Sportanlage des FC Langweid, der auch gleichzeitig als Ausrichter durch den Tag führte. Zum ersten Mal fanden in diesem Jahr alle Spiele von der E bis zur A-Jugend an einem Tag statt.

Den Anfang machten die E-Junioren bei dem sich im Spiel um Platz 3 die SpVgg Westheim vor ca. 80 Zuschauern deutlich mit 8:1 gegen den TSV Schwabmünchen durchsetzen konnte.
Im Finale trafen dann die SG SV Gessertshausen und der TSV Königsbrunn aufeinander. Vor ca. 100 Zuschauern, die eine super Stimmung reinbrachten, behielt der TSV Königsbrunn am Ende die Oberhand und gewannen am Ende deutlich mit 7:2 und somit den Landkreispokaltitel.

Gleichzeitig zum Finale der E-Junioren fanden die Begegnungen der D-Junioren statt.
Im kleinen Finale traf der TSV Königsbrunn auf die JFG Lechfeld. Am Ende konnte sich der TSV Königsbrunn vor ca. 50 Zuschauern mit 3:0 behaupten.

Im Finale trafen dann die beiden BOL Teams TSV Meitingen und der TSV Gersthofen aufeinander. Vor ca. 50 Zuschauern konnte sich der TSV Gersthofen am Ende mit 3:1 durchsetzen und holte sich somit den Landkreispokaltitel.

An der Siegerehrung bekamen alle Mannschaften nicht nur einen großen Applaus von den vielen Zuschauern, sondern auch die vom Landratsamt gesponsorten Medaillen, Bälle, Urkunden und für die Sieger den Pokal. Die Siegerehrung wurde durch die Stellvertretende Landrätin Fr. Grünwald, sowie den BFV-Mitarbeitern Sven Motschull und Michael Reißner durchgeführt.

Spannende Spiele gab es auch bei den C-Junioren. Im Spiel um Platz 3 standen sich vor ca. 60 Zuschauern, der TSV Schwabmünchen und der TSV Meitingen gegenüber. Beide Seiten zeigten ein tolles Fußballspiel, dass am Ende der TSV Schwabmünchen mit 3:2 für sich entscheiden konnte.

Zur selben Uhrzeit fand auch auf dem Hauptfeld in Langweid das Finale vor ca. 100 Zuschauern zwischen dem TSV Königsbrunn und der SG Großaitingen statt. Dieses Finale hatte so einiges zu bieten von Toren, Rote Karte und ein Elfmeterschießen. Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1 Unentschieden. Deshalb musste das Elfmterschießen die Entscheidung bringen. Zunächst sah es so aus, als wären die Nerven von beiden Mannschaften blank, doch am Ende war der Jubel groß bei der SG Großaitingen, als der 4:3 Sieg feststand.
Bei der Siegerehrung waren anschließend auch der Kreisvorsitzende Thomas Künzel, Kreisjugendleiter Oskar Dankesreiter und der Ehrenamtsbeauftragter vom FC Langweid Gerald Wölfel mit dabei und überreichten die Preise.


Ab 15:30 Uhr durften dann auch die B-Junioren ihre Finalspiele austragen. Auf dem Nebenfeld trafen vor ca. 50 Zuschauern der SSV Bobingen und der TSV Diedorf aufeinander. Am Ende konnte sich der TSV Diedorf deutlich mit 5:1 durchsetzen. Dennoch war es auch hier von beiden Mannschaften ein tolles Spiel.

Im Finale der B-Junioren war das Hauptfeld dann wieder voll. Vor ca. 200 Zuschauern trafen der TSV Königsbrunn und die SG Dinkel/Horgau/Auerbach aufeinander. Spannender hätte diese Partie nicht sein können, denn nach 40 Minuten stand es immer noch 0:0. In der 2. Halbzeit konnte die SG durch einen unglücklichen Foulelfmeter in der 69. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Keine 5 Minuten später gab es auch auf der anderen Seite einen Foulelfmeter, den der TSV Königsbrunn aber nicht verwandeln konnte. Nun sah es schon so aus als wäre die SG der sichere Sieger. Aber praktisch mit dem Schlusspfiff konnte der TSV Königsbrunn durch einen tollen Angriff den 1:1 Ausgleich in der Nachspielzeit erzielen. Es musste wieder das Elfmeterschießen entscheiden, wo beim TSV Königsbrunn die nerven blank lagen und die SG am Ende mit 3:2 das Spiel für sich entscheiden konnte.
Bei der anschließenden Siegerehrung waren dann der Bürgermeister aus Langweid Jürgen Gilg, sowie der 1. Vorstand des FC Langweid Dominik Jahn mit dabei und überreichten die Preise.

Das letzte Finalspiel an diesem Tag, bei immer noch heißen Temperaturen, spielten die A-Jugend Teams des FC Königsbrunn und des TSV Gersthofen. Auch in diesem Spiel waren über 100 Zuschauer anwesend und feuerten beide Mannschaften an. Nicht nur die sommerlichen Temperaturen brachte alle zum Schwitzen, auch auf dem Feld ging es manchmal heiß her, was aber durch das sehr gute Schiedsrichtergespann um Jonas Brendle, Metin Sümer und Wolfgang Rau schnell wieder beruhigt werden konnte. Am Ende setzte sich der FC Königsbrunn mit 2:1 durch. Die Siegerehrung wurde wie beiden B-Junioren vom 1. Bürgermeister Jürgen Gilg und dem Vorstand Dominik Jahn mit durchgeführt.

Ein großes Lob muss an einem solchen Tag auch an die Schiedsrichter gemacht werden, die alle Spiele souverän leiteten.

Ein großes Dankeschön zunächst einmal an unseren Landrat Martin Sailer, sowie seinem Team im Landratsamt. Aber auch dem FC Langweid ein herzliches Dankeschön für die Ausrichtung des Finaltages.

Der heutige Tag hat gezeigt, dass der Landkreispokal noch immer ein fester Bestandteil im Junioren Fußballkalender ist, wo jede Mannschaft, jeder Verein gerne einmal spielen möchte.
Am Ende konnte sich in 5 Finalspielen jeweils 5 verschiedene Sieger durchsetzen. Autor: SM / MR

Weitere Galerien der Spiele folgen in Kürze


zurück