Werbepartner & Sponsoren

Sonnenhof Bodensee
Riegele - Bierexperten Club
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Technikerschule Augsburg
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Hessing Laufsport -
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns

Konspiratives nächtliches Sammeltreffen am Kuhsee entdeckt!!!

Verfasst am Sonntag, 21. Juli 2019, 21:30 Uhr von Thorsten Franzisi
LEW-Lauftour D55 9414

Zeitzeugenbericht über seltsam anmutende Gestalten in der Nacht am 20.Juli 2019 in Augsburg Hochzoll

Weit über 1000 Menschen versammelten sich aus unbekannten Gründen am örtlichen Kuhsee, um ein bis dato konfuses und nicht weiter erörterbares Zeremoniell auszuführen.

Schon bei meinen täglichen Kontrollgängen am Kuhsee in Hochzoll bemerkte ich einige Sonderbarkeiten, die mir sofort ins Auge stachen. Es wurden Absperrungen aufgebaut, die man wieder stümpferhaft mit Plastikplanen und Fahnen vor den neugierigen Augen der Badegäste verbergen wollte. Zudem gab es einige kleine Zelte und Pavillions - das ganze natürlich an einem Samstag Nachmittag, was mir keine Nachfragen beim städtischen Ordnungsamt ermöglichte.

Ich beschloss diese sonderbaren Vorgänge weiter im Auge zu behalten und bemerkte, wie in den frühen Abendstunden ein Heißluftballon in Ufernähe aufgebaut wurde - obwohl hier kein offizieller Start-und Landeplatz für Balllons zugelassen ist! Den vergeblichen Anruf in der örtlichen Polizei-Inspektion unterlasse ich - dort ist meine Rufnummer wohl schon länger geblockt. Ich werde jedoch alles schriftlich nachreichen. Nun begann wirklich seltsame Dinge - Der Ballon - Farbe Blau mit weißen Lettern: LEW - stieg nicht in die Höhe sondern sendete Signale, durch wiederholtes aufflammen. Mir kein bekannter Morse-Code. Dennoch kamen nun immer mehr Menschen zum Kuhsee - Mit dem PKW, mit Fahrrädern, zu Fuß. Im fahlen Licht der Dämmerung stellten sich viele in eine Schlange, verschwanden in kleinen Zelten und kamen mit orangen T-Shirts wieder heraus. Auf der Brust mit einem weißen Zettelchen auf denen Nummerncodes prangten.  

Ich beobachte das Szenario weiter aus meinem Gebüsch in sicherer Entfernung. Nun schallen auch noch Trommellaute über Hochzoll, eine ganze Truppe Trommelwütiger versucht die Horde orientierungslos Herumirrender mit ihren stampfenden Rhythmen in ihren Bann zu ziehen und anzulocken, wobei der Heißluftballon weiter Signale sendet und immer mehr Menschen auf magische Weise anzieht. Freiwillig begeben diese sich nun zu den Absperrgittern.

Bereits in den späten Nachmittagsstunden bemerkte ich wie Holzstöcke rund um den See in die Erde gebohrt wurden. Wie von Geisterhand entzündeten sich diese nun - Ich nehme an, es dient der Sicherheit, damit die Anwesenden - welche ja gewiss unter einer Art Bann stehen nicht versehentlich in den kalten Fluten ertrinken sollen - dies ließe sich nicht mehr verheimlichen! Nun wohl die Rede ihres Anführers oder Meisters. Der Mann trägt ein schwarzes T-Shirt, wieder die Buchstaben LEW - er gibt Antworten und er steht sichtlich unter Strom. Danach zwei Männer mit einem orangen X auf Ihren Shirts, sie machen seltsame Bewegungen vor und die Masse folgt ihnen lammgleich.

Dann plötzlich stürmt die Menge los, sie haben anscheinend einen Ausweg durch die Sperrgitter entdeckt - mein Herz klopft. Doch anstatt in alle Richtungen zu fliehen, laufen sie an den Fackeln entlang. Anscheinend möchten Sie in das Wasser, doch das Feuer hält sie ab. Ein Teufelskreis. Die große Läuferschar kommt mir nun bedrohlich nahe, ich ziehe meinen Alu-Hut tiefer ins Gesicht. Sie hecheln und transpirieren. Ihre Situation ist auswegslos. Sie laufen wieder direkt auf die Absperrgitter zu. Zwischen den Läufern befinden sich auch Fahrräder, diese werden von besonders schnellen Läufern gejagt. Nur ein Radfahrer ist intelligent und fährt einfach hinter den Läufern in Ruhe her. Nach zwei Runden ist das Spektakel so schnell vorbei wie es begonnen hat. Manche dieser armen Kreaturen liegen danach total erschöpft am Boden, andere lachen hysterisch reißen die Arme in die Höhe. Die Trommeln verstummen und auch der Heißluftballon mit den LEW-Buchstaben glüht nicht mehr und wird still und leise abgebaut. Auch in bin völlig erschöpft von den Eindrücken dieses Abends und begebe mich nach Hause. Nachts wache ich noch einmal schweißgebadet auf - LEW - LAUF EINFACH WEITER.

Das war ein satirischer Bericht über den Kuhsee Nachtlauf als Teil der LEW-Lauftour.

Weitere Bilder gibt es auch bei unseren Freunden von Triathlon2019.livestory.jetzt

 


zurück