Werbepartner & Sponsoren

Autohaus Mayr Hörmann
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Technikerschule Augsburg
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Riegele - Bierexperten Club
Augsburg Journal

Klaus Pohlen ist der neue Chef-Bundestrainer im Kanuslalom.

Verfasst am Montag, 13. Januar 2020, 10:19 Uhr von Blumi
Horst mit Klaus Pohlen

Nach mehreren Monaten ist das Amt des Chef-Bundestrainers im Kanuslalom wieder besetzt.

Der 59-jährige gebürtige Kölner übernimmt das Amt von Michael Trummer, der bereits im Mai vorigen Jahres seinen Rücktritt erklärt hatte.

Bis Ende 2019 war der studierte Sportwissenschaftler Leiter des Olympiastützpunktes Bayern. „Das Amt des Chef-Bundestrainers hat mich sehr gereizt“, sagt Pohlen, der selbst den Kanuslalomsport bis zu seinem 22. Lebensjahr betrieb und anschließend als Trainer arbeitete. Seit 1993 lebt er in Augsburg.

Von 1989 bis 2003 war er Bundestrainer Kajak. In dieser Zeit betreute er Athleten bei drei Olympischen Spielen. Die Ausbeute: fünf Medaillen, darunter Gold für Elisabeth Micheler (1992), Oliver Fix (1996) und Thomas Schmidt (2000). Pohlen sieht eine Herausforderung in seinem neuen Amt darin, die Nachwuchssportler im nächsten Olympia-Zyklus an die Elite heranzuführen. „Klares Ziel sind Medaillen bei Olympischen Spielen“, sagt er.

Bei der Jahresabschlussfeier der Kanu Schwaben war Klaus Pohlen als Ehrengast vor Ort. Wir – die Kanu Schwaben - wünschen ihm auf seinem neuen Posten viel Erfolg und Freude.


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.