Werbepartner & Sponsoren

Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Technikerschule Augsburg
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Hessing Laufsport -
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Sonnenhof Bodensee

Klare Sache für Türkspor Augsburg II gegen den TSV Kriegshaber

Verfasst am Mittwoch, 17. August 2022, 20:05 Uhr von Thorsten Franzisi
TSV Kriegshaber  DSC 2800

Im zweiten Spiel der Saison besiegt die zweite Garde des Türkspor Augsburg den TSV Kriegshaber mit 4:0

Nach einem 1:1 Unentschieden in Wulfertshausen wollte Türkspor II nun in die Erfolgsspur kommen. Im Haunstetter Stadion empfing man den TSV Kriegshaber der bereits mit 3:1 gegen den FC Haunstetten gepunktet hat.

Heimspielauftakt für Türkspor Augsburg im Haunstetter Stadion, bei sehr warmen und sonnigen Temperaturen kamen gut 40 Zuschauer, um ihre Teams anzufeuern. Auch vor kleiner Kulisse legten die Gastgeber aber wie die Feuerwehr los und konnten schon nach gut fünf Minuten jubeln. Matthias Ziegert erzielte den Führungstreffer für Türkspor. Knapp eine Viertelstunde fülte schon der nächste Treffer für gut aufgelegte Gastgeber. Burak Sirtkaya erhöhte auf 2:0. Schon drei Minuten später folgte der nächste Treffer für Türkspor von Marko Colic. Noch vor der Halbzeit erfolgte der nächste Nackenschlag für den TSV Kriegshaber. Mario Dipalo erhöhte auf 4:0 in der 35. Spielminute. Die Messe war gelesen.

Auch nach der Halbzeit zeigte sich die zweite Garde des Türkspor Augsburg als überlegenes Team, zeigten mehr Laufbereitschaft, fingen gegnerische Pässe ab und stellten geschickt die Räume zu, dadurch konnte sich beim TSV Kriegshaber kaum ein Spielfluß entwickeln und gute Torchancen waren eher selten. Auch wenn in der zweiten Halbzeit keine Tore mehr fielen, war Türkspor an diesem Nachmittag das klar überlegene Team. Sehr schön zu sehen war auch bei dieser Kreisklassenpartie das absolut freundschaftliche Verhalten beider Teams, ohne große Nicklichkeiten und auch für Schiedsrichter Jürgen Warnck war es mit nur einer gelben Karte ein heißer, aber entspannter Nachmittag. Türkspor steht aktuell auf dem dritten Tabellenplatz, Kriegshaber auf Platz sechs.


zurück