Werbepartner & Sponsoren

Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Sonnenhof Bodensee
Riegele - Bierexperten Club
Autohaus Mayr Hörmann
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt

Kissinger Handballerinnen gewinnen Spitzenspiel vs Niederraunau

Verfasst am Donnerstag, 30. November 2023, 21:55 Uhr von Domenico Giannino
Mit dem 27:22 (13:11) Heimsieg übernahmen die Damen des Kissinger SC die Tabellenführung.

Mit dem 27:22 (13:11) Heimsieg übernahmen die Damen des Kissinger SC die Tabellenführung.

Vor Wochenfrist gab es für den SCK die erste Saisonniederlage. Darum standen die Damen vor dem Heimspiel unter großem Druck. Mit einer weiteren Niederlage wäre Niederraunau, das vor dem Spiel einen Zähler Vorsprung hatte, schon enteilt. Aber Kissing hatte von Beginn an die gefährlichste Angreiferin der Gäste gut im Griff. Ardiana Merditaj lenkt das Niederraunauer Offensivspiel und kann an guten Tagen auch einmal weit über zehn Treffer machen. Am Samstag hielt die aufmerksame Abwehr des KSC sie aber auf acht Toren.

Kissing setzte sich nach dem 4:4 erstmals ein wenig ab. Niederraunau kam aber nach 22 Minuten wieder zum 8:8 Ausgleich. „Anfangs haben wir nicht alle Chancen konsequent genutzt“, sagte Trainerin Julia Rawein. „Aber dank der guten Abwehr hatten wir trotzdem die Kontrolle und waren auch meist in Führung. Die Mädels haben das gegnerische Angriffsspiel durch ihre exzellente Vorstellung größtenteils lahmgelegt.“

Darum setzten sich die Gastgeberinnen in der Schlussphase des ersten Durchgangs wieder ein wenig ab. In die Kabinen ging es mit einem 13:11 Vorsprung.

Nach Wiederbeginn war Kissing dann stets drei bis vier Tore vorne. Niederraunau kam selten gefährlich zum Abschluss. Das Comeback von Torfrau Krissi Wiesenberg nach einem mehrmonatigen Auslandsaufenthalt gelang. Die gute Abwehr sorgte auch für viele Ballgewinnen, davon profitierte das Kissinger Umschaltspiel. Über den Gegenzug gelangen einige Treffer.

Nach dem 21:18 nach 48 Minuten schaffte es Kissing wegzuziehen. Niederraunau war nur mit zehn Spielerinnen angereist, vielleicht ging dem Tabellenführer in der Schlussphase auch ein wenig die Puste aus. Jedenfalls war mit dem 26:19 nach 55 Minuten das Spitzenspiel entschieden.

Kissing gewann schließlich zu Hause mit 27:22 (13:11) und übernahm somit die Tabellenspitze in der Bezirksoberliga. Die beste Werferin am Samstag war Kreisläuferin Kathi Winter mit sechs Treffern. Kissing hat jetzt einen Zähler Vorsprung auf Niederraunau zwei Spiele vor dem Ende der Hinrunde.

„Das war heute unsere beste Saisonleistung“, freute sich Rawein. „Die Mannschaft hat fast perfekt gespielt und verdient gewonnen. Am Ende wurde es sogar deutlich. Jetzt sind wir zum ersten Mal in dieser Saison Tabellenführer und das wollen wir auch weiter bleiben.“

Wiesenberg; Lang; Pusch (4); Schnitzlein; Krüger; Sirch (1); Neumeier L. (3/2); Zerbs (3); Gottwald (4/1); Winter (6/2); Neumeier H. (2); Birnkammer (3); Marb (1); Schmuhalek.


zurück