Werbepartner & Sponsoren

Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Riegele - Bierexperten Club
Sport in Augsburg Printmagazin Ausgabe Mai/Juni
Hessing Laufsport -
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Sonnenhof Bodensee
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG

Kevin Krawietz potenzieller Kandidat für erstes Schwaben Open beim TCA

Verfasst am Montag, 10. Juni 2019, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
Krawietz_2.jpg

Turnierdirektor Dominik Schulz erinnert sich an sein letztes gemeinsames Spiel mit Kevin Krawietz: „Damals haben wir beide beim Finale der Junioren in Australien gespielt und darüber gesprochen, wie besonders es wäre mal in einem Grand Slam Finale der Herren zu spielen.“ Schulz freut sich sehr für Kevin: „Es gibt wenig Leute, die es mehr verdient hätten als er.

Er hatte es nie einfach und hat trotz des schwierigen Circuit und der vielen Rückschläge nun im Doppel seinen Weg gefunden.“ Schulz selbst hat sein letztes aktives Future gemeinsam mit Krawietz gespielt. Damals spielten Schulz und Krawietz in Österreich: „Wohin die Reise von dort aus seitdem für ihn gegangen ist, ist einfach unglaublich. Das tut dem Deutschen Tennis natürlich wahnsinnig gut. Sie haben Historisches geschaffen. Dass wir so jemanden, hoffentlich, bei den Schwaben Open präsentieren können ist natürlich etwas ganz Besonderes. Ein großer Tag für das deutsche Tennis und ein großer Tag für die Schwaben Open.“

Auch TCA-Vorstand Jakob Schweyer hat während dem ganzen Match mitgefiebert und in Gedanken jeden einzelnen Punkt mitgespielt. Schweyer: „Klasse Leistung von Andreas und Kevin! Sie haben stets variantenreicher als die Gegner gespielt und verdient gewonnen! Ich freue mich auf den Tag im August, wenn Kevin im TCA auf dem Center Court spielt.“

Es gilt abzuwarten, welchen Weg Krawietz nun einschlagen wird. Jetzt lassen wir die zwei aber erstmal ihren verdienten Sieg feiern und werden dann in Ruhe mit Kevin über die angekündigte Teilnahme bei den Schwaben Open sprechen. Wir hoffen selbstverständlich, dass er trotz seiner unglaublichen Leistung in Augsburg aufschlagen wird.

Krawietz und Mies hatten bereits letztes Jahr bei den IsarOpen in München teilgenommen. Im Anhang finden Sie diesbezüglich Bilder zur kostenlosen Veröffentlichung.


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.