Werbepartner & Sponsoren

Autohaus Mayr Hörmann
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Farbberatung mit Stil - Angela Merten
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Silvesterlauf Schwabmünchen - Time2Run
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Augsburg Journal

Kangaroos starten gegen TUS Bad Aibling mit Sieg in die Saison

Verfasst am Sonntag, 29. September 2019, 18:26 Uhr von Thorsten Franzisi
Topstar Kangaroos TUS Bad Aibling Basketball  D55 5186

Die BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen ist mit einem 80:72 (41:39) Sieg gegen den TuS Bad Aibling in die neue Saison in der 1.Regionalliga Südost gestartet.

Es bedurfte vor über 400 Zuschauern in der Stadtberger Sporthalle aber einiger Anstrengungen, bis der hart erkämpfte Erfolg unter Dach und Fach war.

Man merkte von Beginn an, dass die neu formierte Mannschaft der Kangaroos noch einige Abstimmungsprobleme hat. Neuzugang Charlie Brown begann zwar engagiert, kassierte aber bereits im ersten Viertel drei Fouls und musste erst einmal zurück auf die Bank. Für ihn kam auf der Aufbauposition mit Jonas Sauer ein anderer Neuzugang, und weil der 20-jährige seine Sache gleich richtig gut machte und viele Impulse im Spiel setzte, gewannen die Kangaroos den ersten Abschnitt gleich einmal mit 24:17.Danach kam der BG-Motor aber ins Stottern, die Gäste kamen immer besser ins Spiel und konnten den Rückstand schnell wieder egalisieren. Ein krachender Dunking von Dominik Veney eine Sekunde vor der Halbzeitpause sorgte aber zumindest für eine knappe Stadtberger Führung vor dem Pausentee.Dass die Partie zu diesem Zeitpunkt überhaupt so knapp stand, lag sicherlich daran, dass die Kangaroos eine gewisse Reboundschwäche offenbarten. In der Defensive gestatte man dem Gegner mehrere leichte zweite Versuche, in der Offensive herrschte bei der Chancenverwertung dieser Bälle auch die ein oder andere Leichtsinnigkeit.


Nach der Halbzeit gewann die Partie spürbar an Intensität. Die größentechnisch unterlegenen Oberbayern agierten zumeist mit vier kleinen und schnellen Außenspielern, was die Kangaroos weiter vor Probleme stellte. Jetzt stand das Publikum aber wie ein Mann hinter seinem Team und hielt die BG mit im Spiel. Beim Spielstand von 57:57 ging es ins Schlussviertel, welches das Beste der BG an diesem Abend werden sollte. Endlich sorgte man für die Reboundhoheit, brachte viel Tempo ins Spiel und zog mit gelungenen Angriffsaktionen Punkt um Punkt davon. Vor allem Kapitän Dominik Veney (15 Rebounds,7 Assists) trieb die Seinen an. Beim 76:67in der 36.Minute war der größte Abstand des Abends erkämpft. Die kampfstarken Aiblinger versuchten bis zum Schluss nochmals alles, konnten dem Spiel aber keine Wende mehr geben.


Bereits am kommenden Donnerstag (Feiertag) geht es für die BG, dann erneut in eigener Halle, weiter, um 16.30 Uhr trifft man auf Culture City Weimar/Jena aus Thüringen.


BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen: Brown (19/1 Dreier), Adjankou, Sauer (10), Fiebich, Uhlich, Londene (3/1 Dreier), Hadzovic (12),Tomic (6/1 Dreier), Veney (17), Tesic (2), Richter (11/3 Dreier).
Beste Werfer Aibling: Bradaric (14),Mario Hack Vazquez (13)


Auch die zweite BG-Garnitur startete erfolgreich in die Saison. Die Young Kangaroos gewannen in der 2.Regionalliga Süd gegen den hochgehandelten TSV Dachau mit 70:67und sicherten sich gleich einmalzwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt.
BGII: Bredoux (4), Kaufeld (10),Lawson (1),N. Moosrainer (8), L. Moosrainer, Schmid (5), Spindler (15), Straß, Trämmler (14),Vucevic (12), Westermeir (1).
Stimmen zum Spiel:
BG-Headcoach Nenad Bekic: „Das erste Spiel ist immer schwierig, gerade vor der tollen Atmosphäre in unserer Halle ist das auch ganz anders wie bei einem Vorbereitungsspiel. Die zwei Punkte sind wichtig für das Selbstvertrauen, wir wissen aber auch, dass wir uns noch steigern müssen, um eine gute Rolle in der Liga zu spielen“.
BG-Kapitän Dominik Veney: „Wir hatten ja ganz schlechte Erinnerungen an die Aiblinger. Der Gegner hat das mit den vielen kleinen Spielern auch erneut  taktisch gut gemacht und demzufolge haben wir eine ganze Weile gebraucht, bis wir unser Spiel durchsetzen konnten. Im letzten Viertel fand ich es schon ganz ok, auch weil das Publikum uns toll unterstützt hat, vielen Dank an die Fans. Nun wollen wir am Donnerstag gegen Weimar  nachlegen, ein ebenfalls sehr unangenehmer Gegner“.
Kangaroos Geschäftsführer Tom Oertel: „Letztes Jahr haben wir ein ähnliches Spiel zum Saisonauftakt gegen Rosenheim verloren, demzufolge sind wir in dieser Saison bereits einen Schritt weiter. Dass die zweite Mannschaft auch gewonnen hat rundet einen gelungen Saisoneröffnungs-Samstag ab und nun können wir die Jugendspiele am Sonntag richtig genießen“.


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.