Werbepartner & Sponsoren

Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Golfrange Augsburg
Farbberatung mit Stil - Angela Merten
Riegele - Bierexperten Club
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Phone Xpress - Smartphone & Tablet Reparatur Service
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Augsburg Journal
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie

Herrenmannschaft des PSV Königsbrunn auf Erfolgskurs

Verfasst am 7. Februar 2019 
Herrenmannschaft_PSV_Koenigsbrunn.jpg

Erste Herrenmannschaft holt ersten Sieg in der Rückrunde. Das erste Heimspiel in der Rückrunde gegen den FSV Wehringen (VR 9:2 Sieg) stand an. Relativ ungefährdet konnten Patrick Kienle (2 Punkte), Daniel Weiser, Florian Siegwart, Korbinian Kranzfelder, Andreas Berndorfer und Daniel Ruder (je 1 Punkt) 3:0 oder 3:1 Siege holen. Einzig das Doppel 2 am Anfang unterlag im fünften Satz. Somit ein 9:1 Heimerfolg. Als nächster Gegner steht der Kissinger SC an.



Zweite Herrenmannschaft gibt nicht auf

Abgeschlagen auf dem letzten Platz der Bezirksklasse B mit nur einem Punkt stand die zweite Mannschaft vom PSV nach der Vorrunde. Aufgeben kommt aber nicht in Frage – so erkämpften sie sich den ersten Sieg beim TSV Bobingen II. Hier konnten Jörg Haug, Jonas Deuringer, Fritz Ruder, Rudi Sabienski, Bianca Willert und Andi Göschl viele fünf Satz-Krimis für sich entscheiden. Bianca Willert konnte dabei das Doppel mit Rudi Sabienski und zwei Mal im Einzel punkten. 9:5 hieß es hier am Ende.

Das nächste wichtige Auswärtsspiel stand beim TV Mering II an. Nach den Doppeln stand es 2:1 für den PSV, ehe Jörg Haug und Kapitän Sigi Stramm die Führung auf 4:1 ausweiten konnten. Dann begann das Spiel zu kippen, so mussten Deuringer, Ruder, Sabienski und Ditterich dem Gegner gratulieren. 4:5 der Zwischenstand, nun ging es auf und ab, Haug, Deuringer und Sabienski konnten punkten (äußerst bitter die Niederlage von Sigi Stramm mit 14:12 im fünften Satz) und so ging es beim Stand von 7:8 ins Schlussdoppel. Haug/Deuringer gaben alles und sicherten dem SV das 8:8 Unentschieden.

Somit sind die 2. Herren immer noch auf dem letzten Rang der Tabelle, aber nur noch einen Zähler hinter dem Vorletzten und haben in der Rückrunde nach zwei Spielen schon mehr Punkte geholt, als in der gesamten Vorrunde.


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren