Werbepartner & Sponsoren

Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Riegele - Bierexperten Club
Autohaus Mayr Hörmann
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Sonnenhof Bodensee
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß

Heimvorteil beflügelt Lechhauser Boulemannschaften

Verfasst am Dienstag, 14. Mai 2024, 09:27 Uhr von Angela Merten
Heimvorteil beflügelt Lechhauser Boulemannschaften

Der Ligaspieltag auf der Anlage der TSG 1885 Augsburg-Lechhausen lockte 120 Personen aus ganz Südbayern

„Mit diesen erfreulichen Ergebnissen sind unsere Aussichten auf den Aufstieg wieder erheblich gestiegen!“, resümiert Abteilungsleiterin Gesine Förster von der Bouleabteilung der TSG Augsburg Lechhausen. Nach einem durchwachsenen Start beim ersten Spieltag steigerten sich die Kugelwerferinnen und -werfer des Vereins beim Heimspieltag auf der Anlage in Lechhausen enorm.

18 Mannschaften aus der Bezirks- und Kreisliga lieferten sich auf den unterschiedlichen Plätzen spannende Wettkämpfe. Bei so vielen Partien gleichzeitig wird dann auch schon mal der Parkplatz zur Spielfläche umdeklariert. Es wurde geschossen und gelegt - das Klacken der Kugeln war der bestimmende Ton beim zweiten Ligaspieltag.

Über 120 Personen aus ganz Südbayern spielen dabei Tête-à-tête (Einzel), Doublette(Doppel) und mit drei Personen in der Mannschaft die Tripletten. Bei herrlichem Boulewetter stand zwar der sportliche Wettkampf im Vordergrund, aber die doch recht kleine Familie der Liebhaber des französischen Nationalsports sind auch untereinander sehr gut befreundet und verbunden. Und für den einen oder anderen gehört eben auch ein Pastis zum Boule.

Für die Lokalmatadoren lief der Spieltag äußerst erfolgreich. Hatte die erste Mannschaft noch am ersten Spieltag etwas „geschwächelt“ steigerte sie sich enorm und gewann mit einer Ausnahme alle Spiele dieses Spieltags. Der verdiente Lohn ist der Spitzenplatz in der Liga, der zum Aufstieg in die Bezirksliga berechtigen würde. Das ist beim letzten Spieltag in 6 Wochen durchaus möglich, denn dann sind die derzeitigen Tabellenletzten die Gegner.

Die zweite Mannschaft steht punktemäßig genauso gut wie die erste Mannschaft derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Siege gegen Sindelsdorf und der zweiten Mannschaft des Bouleclubs Füssen stand eine etwas unglückliche Niederlage gegen die Mannschaft aus Kempten auf der Ergebnisliste. Theoretisch wäre auch hier der Aufstieg noch möglich. Am letzten Spieltag warten aber zwei der besten Mannschaften der Liga. Deshalb hat Mannschaftsführer Hans Blöchl das Ziel so definiert: “Wir möchten den direkten Konkurrent der ersten Mannschaft schlagen, um diesen den Aufstieg leichter zu machen!“  Sollte das allerdings gelingen, wäre die Mannschaft der härteste Konkurrent  für die eigene Erste.  

Am 29. Juni steigt dann in Kochel am See das große Finale. Noch gibt man sich in Lechhausen ziemlich entspannt. Angesichts der positiven Tabellensituation sind die Erwartungen doch sehr stark nach oben orientiert. „Der Aufstieg ist praktisch Pflicht !“  Und man ist sich auch sicher, dass dieses Ziel erreicht werden kann.

Über 12 Stunden lang wurde in Lechhausen gespielt. Viel Lob gab es wieder für die Organisation durch den Verein und die dort entstandene Anlage. Derzeit wird ein weiterer Platz für das Spiel präpariert. Zukünftig können dann auch andere größere Veranstaltungen wie Bayerische Meisterschaften oder Ähnliches durchgeführt werden.

Das nächste größere Projekt, das ansteht, ist am Augsburger Friedensfest am 8. August der “1. Augsburger Friedenspokal“. Daran können sich alle Interessierten, egal ob besonders geübt oder auch weniger, teilnehmen. Interessenten können sich gerne via Email an: hans-tsg-boule@mnet-Papamail.de. wenden.

Einfach mitmachen: Wer selbst einmal ein paar Kugeln werfen und den Reiz dieses Spiels erfahren will, kann gerne selbst einmal probieren. Am Sonntag ab 14:00 Uhr, am Mittwoch ab 16:00 Uhr und am Freitag ab 17:00 Uhr ist sicher jemand auf dem Platz an der Schillstraße 109 anzutreffen. Kugeln sind vorhanden und für Anleitung ist auch gesorgt. Und wie es zum französischen Leben gehört, steht natürlich auch ein Glas von was auch immer zur Verfügung.

Text: Hans Blöchl - TSG 1885 Augsburg-Lechhausen


zurück