Werbepartner & Sponsoren

Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Autohaus Mayr Hörmann
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Technikerschule Augsburg
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Riegele - Bierexperten Club

Haunstetter Handballdamen mit Niederlage zum Saisonauftakt

Verfasst am Sonntag, 04. September 2022, 20:10 Uhr von Thorsten Franzisi
Frauen Handball 8779

Gegen die HSG Würm-Mitte misslingt der Saisonauftakt in der heimischen Albert-Loderer-Halle vor eigenen Publikum.

Alles war angerichtet zur neuen Saison der Regionalligadamen des TSV Haunstetten. Zu Gast war die Manschaft der HSG Würm-Mitte. Mit viel Elan wurde in das Spiel gestartet und den ersten Treffer der noch jungen Saison erzielte dann auch gleich Daniela Knöpfle für die Gastgeberinnen.

Die Freude über den ersten Treffer währte aber nur kurz. Denn Würm-Mitte setzte sofort zum Gegenschlag an und konnte umgehend ausgleichen. So entwickelte sich ein munteres Spielchen unter den wachsamen Augen der heimischen Fans, welche jeden Treffer des eigenen Teams frenetisch bejubelten. Haunstetten behielt in der Anfangsphase den Daumen drauf und führte auch nach 10 Spielminuten mit 5:4 Toren.

Fünf Minuten später konnte Michelle Schäfer dann zum 7:5 erhöhen und Paticia Link setzte mit dem 8:5 noch einen oben drauf für den TSV Haunstetten. Nach gut 20 Minuten gelingt dann auch erstmals ein vier Tore Vorsprung, beim Stand von 12:8. Würm-Mitte nimmt darauf die Auszeit und kann auf ein 12:9 heranrücken.  Bis zur Pause konnte mit dem Stand von 15:13 ein zwei Tore Vorsprung gehalten werden.

Nach der Halbzeit zogen die Gäste an und verringerten Stück für Stück den Vorsprung der Haunstetterinnen, nach sieben Minuten auf dem Parkett war es dann soweit, die Gäste gingen erstmals in 16:17 in Führung, zwar konnte Michelle Schäfer noch zum 17:17 ausgleiche, aber Würm spielte nun deutlich erfolgreicher und setzte sich weiter ab. Nach einer Dreiviertelstunde Spielzeit stand nun 18:24 auf der Anzeigentafel und auch die Auszeit der Gastgeber brachte nur kurz einen Erfolg, als Chiara Joerss zum 19:24 verkürzte. Die HSG Würm-Mitte war nun voll im Spiel, stark in der Defensive und sicher im Abschluss - was zu einer deutlichen Niederlage mit 22:29 führte.

 

 

 


zurück