Werbepartner & Sponsoren

Autohaus Mayr Hörmann
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Sonnenhof Bodensee
Hessing Laufsport -
Technikerschule Augsburg
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof

Haunstetten startet in der Jugend-Bundesliga

Verfasst am Dienstag, 22. September 2020, 13:07 Uhr von Thorsten Franzisi
tr5

Auf geht`s in ein neues Abenteuer für die jungen Handballerinnen des TSV Haunstetten

Am kommenden Wochenende schlägt die Handball-Abteilung des TSV Haunstetten wieder ein neues Kapitel in ihrer mittlerweile 62-jährigen Geschichte auf: die weibliche A-Jugend darf dabei erstmalig auf DHB-Ebene ran und startet in der Bundesliga. Den Buben gelang dieses Kunststück 2011 und noch heute profitiert man im Männerbereich von den damaligen Protagonisten.

In einer 5er-Vorrundengruppe müssen sich die Rot-Weißen zunächst mit der DJK Marpingen (26.09., A), der TSG Friesenheim (27.09., H), der SG Kappelwindeck/Steinbach (10.10., H) und der SG Bietigheim (11.10., A) messen, aus der dann die beiden Erstplatzierten die nächste Runde erreichen. „Das sind alles hochkarätige Gegner, die seit Jahren ausgezeichnete Jugendarbeit leisten. Wenn wir da weiterkommen, ist das eine Sensation,“ erwartet Trainerin Patricia Horner. Dass auch der TSV mit starker Nachwuchsförderung glänzt, beweist allein schon die Tatsache, dass man vom Bayerischen Handball-Verband aufgrund der entsprechenden Resultate der Vergangenheit als einer von drei Vereinen nach oben gemeldet wurde, da die normalerweise üblichen Qualifikationsturniere heuer ausgefallen waren.

Seit fast einem Jahrzehnt prägt Patricia Horner das Geschehen in der 1.Frauenmannschaft und ist mit Co-Trainer und ausgewiesenem „Taktikfuchs“ Daniel Link das ideale Gespann für Jugendleiterin Gabi Irmler: „Eine bessere Kombination aus Theorie und Praxis kann man sich kaum vorstellen.“

Gleich einmal einen Vorgeschmack auf die ab 3.Oktober beginnende Saison für alle anderen Mannschaften bekommt man im Heimspiel gegen die TSG Friesenheim (Sonntag, 15 Uhr, AL-Halle). Aufgrund der aktuellen Beschränkungen sind indoor höchstens 200 Zuschauer zugelassen und diese auch nur mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen. „Für uns bedeutet das, dass wir ordnungsgemäß nicht einmal 150 Personen unterbringen,“ erklärt Irmler, die gleichzeitig auch als Chefin der TSV-Hygiene-Kommission fungiert. Zudem setzt man erst einmal auf Online-Reservierung jeweils bis Donnerstagabend, um auch besser planen zu können: „Hier haben wir auch gleich die nötigen Daten und müssen nicht ellenlange Listen führen.“ Für die Partie am Sonntag steht aktuell noch ein Restkontingent zur Verfügung.

Beide Trainer gehen die Geschichte relativ gelassen an: „Wir haben nichts zu verlieren und wollen uns aber auch gut präsentieren. Wichtig ist, dass alle Spaß dabei haben.“

(Reservierung unter www.handball-in-augsburg.de)


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.