Werbepartner & Sponsoren

Riegele - Bierexperten Club
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Hessing Laufsport -
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Technikerschule Augsburg
Sonnenhof Bodensee
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof

Handball: SC Kissing siegt gegen die HSG Lauingen-Wittislingen

Verfasst am Donnerstag, 15. Oktober 2020, 12:23 Uhr von Thorsten Franzisi
SC Kissing Handball  SIA 8790

Die erste Mannschaft des SC Kissing haben sich zum Saisonauftakt in der Bezirksoberliga mit 28:24 (14:12) gegen die HSG Lauingen-Wittislingen durchgesetzt.

Beim Arbeitssieg hatten die Handballer aber lange Probleme mit dem Gegner. Denn anfangs fehlte dem KSC bei eigenem Ballbesitz das Tempo. Darum kam in den ersten 20 Minuten aus dem Rückraum kaum einmal Druck.

Da die Abwehr noch zu ungeordnet stand, fehlte es Möglichkeiten, das eigene Tempospiel aufzuziehen. In einem zerfahrenen und hektischen Handballspiel lag der KSC somit nach 20 Minuten mit 6:8 hinten. Die Hereinnahme von Tobias Fuchs half dem Kissinger Angriffsspiel aber sehr. Fuchs konnte den Raum nutzen, den die offensiver aufgestellte Lauinger Deckung ihm bot. Mit ihm kam mehr Zug in die Aktionen. Zudem glänzte Fuchs aus als sicherer Siebenmeterschütze. Mit dem 10:9 nach 25 Minuten hatten seine Farben dann das Spiel gedreht, zur Pause war Kissing mit 14:12 vorne.

Die Vorteile aus Hälfte eins waren dann aber wieder rasch weg. Kissing fehlte es jetzt hinten wieder an der Konzentration. Die HSG wollte ihre Angriffe lange ausspielen und war im Rückraum stets in Bewegung. Mit einem schläfrigen Start gaben die Gastgeber die Führung her: Das 17:18 nach 39 Minuten war ein Weckruf, nach dem 20:20 eine Viertelstunde vor dem Ende steigerte sich Kissing wieder.
Fuchs war in der Schlussphase ein ständiger Unruheherd. Er schaffte 12 Tore in einem Spiel, das jetzt auch durch zahlreiche Zeitstrafen auf beiden Seiten immer unruhiger wurde. Kissing schaffte den Zwischenspurt zum 26:21 dreieinhalb Minuten vor dem Ende. Dem Gegner ging langsam die Luft aus, Kissings Deckung kam besser in die Partie.

Eine ordentliche Vorstellung sollte schließlich für einen erfolgreichen Start in die Bezirksoberliga sorgen. Trainer Janos Füsi zog folgendes Fazit nach dem 28:24 (14:12) Sieg: „Das war das erwartet schwere Auftaktspiel. Wir haben noch ein wenig gebraucht, damit sich die Abläufe wieder einspielen. Aber dank einer kampfstarken Leistung und einer Steigerung in der Abwehr haben wir den erfolgreichen Auftakt geschafft.“

Für den SC Kissing spielten: Leuprecht; Fuchs (12/6); Bergner (1); Barth (1); Schneider (2); Brandl; Zechmann (1); Deutschl (3); Antonitsch; Lang (1); Zaja (4); Nolte (3); Wineck.

Text: Domenico Giannino


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.