Werbepartner & Sponsoren

AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Autohaus Mayr Hörmann
Augsburg Journal
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Sonnenhof Bodensee
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.

Gute Vorsätze - Schwimmbad, Outdoor oder Fitness-Studio?

Verfasst am Montag, 06. Januar 2020, 12:00 Uhr von Wilfried Matzke
Lauftreff im Winter

Sport oder mehr Bewegung gehören meist zu den guten Vorsätzen für das neue Jahr.

Ausdauersport, vernünftig betrieben, gilt nach einhelliger Meinung der Experten als ideales Mittel zur Gesunderhaltung und Fitness. Egal ob Jogging, Walking, Radfahren oder Schwimmen: Die positiven Effekte für Körper, Geist und Seele sind garantiert.

Für alle Augsburger Leser, die ihre guten Vorsätze für 2020 bald mit Ausdauersport in die Tat umsetzen wollen, hat unser Redaktionsmitglied Wilfried Matzke einige Tipps parat:

Schwimmen heißt eine der beliebtesten Möglichkeiten, etwas für Gesundheit und Fitness zu tun. Es werden Herz, Kreislauf und Atmung verbessert, sowie die meisten Muskelpartien unseres Körpers trainiert. Wer sich mit Schwimmen in Form bringen will, kann in Augsburg eines der vier öffentlichen Hallenbäder nutzen. Die Bademeister geben Auskunft, zu welchen Zeiten man am besten seine Bahnen ungestört ziehen kann.

Jogging und Walking beim Lauftreff bedeuten gemeinsames Training unter fachlicher Anleitung in mehreren Leistungsgruppen. Die Teilnahme ist für Anfänger und Fortgeschrittene jeden Alters kostenlos möglich. An der Sportanlage Süd nahe der Ilsungstraße trifft man sich samstags und sonntags bei jeder Witterung jeweils um acht Uhr. Der Siebentischwald mit seinen gut ausgebauten, flachen Wegen gilt als hervorragendes Trainingsareal.
Nordic Walking bleibt populär. Nicht ohne Grund: Das Walking mit Stöcken soll effektiver als normales Walking wirken. Durch den zusätzlichen Einsatz der Arme wird der gesamte Muskelapparat beansprucht. Das flotte Gehen in der Natur eignet sich besonders als sportlicher Einstieg für Untrainierte, Übergewichtige und Ältere. Aber nur bei richtigem Stockeinsatz kann dieser Ganzkörpersport seine Wirkung entfalten.

Wandern nach klassischer Art tut der Gesundheit ebenfalls gut. Die öffentlichen Verkehrsmittel ermöglichen innerhalb des Stadtgebietes attraktive Routen von A nach B. Immer im Grünen und ohne Straßenüberquerung kommt man zum Beispiel von der Straßenbahn-Haltestelle "Ulrichsbrücke" der Linie 1 zur Haltestelle "Volkssiedlung" der Linie 2. Diese Tour von acht Kilometern führt entlang des Lechs, über den Hochablaß und durch den Siebentischwald.

Training im Fitness-Studio macht unabhängig vom Wetter. Laufbänder, Crosswalker und Fahrrad-Ergometer bringen das Herz-Kreislauf-System in Schwung und sorgen für eine physiologisch günstige Wechselbelastung für Rücken und Gelenke. Das Ausdauertraining kann an Geräten optimal dosiert werden. Crosswalker und Fahrrad-Ergometer gelten als ideal für Einsteiger. Laufbänder sind gewöhnungsbedürftig.

After-Work-Running lautet nach Feierabend die Alternative zum Fitness-Studio. Die positiven Auswirkungen auf Körper und Psyche sind beim Jogging direkt nach der Arbeit besonders ausgeprägt. Das Abschalten vom stressigen Arbeitstag gelingt besser. Speziell konzipiert für After-Work-Running wurde der Max-Gutmann-Laufpfad. Dieser 1730 Meter lange Rundkurs innerhalb der Sportanlage Süd wird werktags bis 20 Uhr beleuchtet.


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.