Werbepartner & Sponsoren

Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Technikerschule Augsburg
Hessing Laufsport -
Autohaus Mayr Hörmann
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß

Großer Empfang der drei Olympiamedaillengewinner in Augsburg

Verfasst am Mittwoch, 04. August 2021, 14:38 Uhr von AM
ricarda-funk-olympiasieger-

Im Autokorso - unterstützt durch das Autohaus Tierhold - fuhren die Drei durch ein Paddelspalier jubelnder Fans in der Augsburger Prachtmeile und feierten anschließend auf dem Rathausplatz und im Brauhaus Riegele

Die beiden Augsburger Kanuvereine hatten innerhalb kürzester Zeit ein tollen Empfang in der Stadt Augsburg organisiert. Mit Einbindung der Stadt Augsburg fanden Feierlichtkeiten auf dem Rathausplatz statt, die die drei Sportlerinnen und Sportler riesig überrascht haben.

Die Termine der Oberbürgermeisterin Eva Weber waren eng getaktet, doch sie ließ es sich nicht nehmen, trotz der spontan anberaumten gemeinam organisierten Empfangsfeier des AKV Augsburger Kajakvereins und KSA Kanu Schwaben Augsburg, die drei erfolgreichen Sportler Hannes Aigner/AKV, Sideris Tasiadis/KSA und der Wahl-Augsburgerin Ricarda Funk / KSV Bad Kreuznach persönlich zu empfangen und den vielen Fotowünschen der zahlreichen Augsburger Fans zu entsprechen. Ein würdiger Rahmen bildete hier das Rathaus im Hintergrund. Anschließend ging es weiter zum Unesco Welterbe Büro, wo die offizielle Ansprache vor dem Maskottchen zur WM (blauer Biber) und der Countdown Uhr zur Kanu Slalom WM 2022 stattfand.

Die Olympiamedaillen Gewinner freuten sich über die mediale Aufmerksamkeit, “denn solch eine mediale Präsenz haben wir normalerweise nicht”, so die Äußerung von Sideris Tasiadis.

Für Augsburg könne sich das tolle Ergebnis von Tokio auszahlen, denn mit seinen Olympia Erfolgen machten die drei erfolgreichen Slalomkanuten nun auch gleich noch die allerbeste Werbung für die Kanuslalom-Weltmeisterschaft nächstes Jahr am Eiskanal, das freute besonders die Oberbürgermeisterin, die dem Trio herzlichst gratulierte und die zahlreich erschienene Presse und TV speziell auf die Kanuslalom WM 2022 hinwies. “Die ganze Stadt ist stolz auf diese Drei. Und dass die erste Bronzemedaille genau ein Jahr vor dem Start der Kanu WM im heimischen Eiskanal gewonnen wurde, ist das beste Omen für diese Weltmeisterschaft. Das zeigt: Augsburg ist Sportstadt”. Die Oberbürgermeisterin betonte zudem, dass die anstehende Weltmeisterschaft dadurch einen ganz neuen Schub bekommen werde. Sie betonte auch noch explizit: ”Ich glaube, dass viele Menschen, welche den Kanusport bisher gar nicht so wahrgenommen haben, sich vielleicht jetzt schon Tickets sichern, damit sie die Wettkämpfe live vor Ort sehen. Der Eiskanal ist eine der schönsten Anlagen der Welt und der Kanuslalomsport kommt nach den Olympischen Sommerspielen 1972 quasi wieder nach Hause”.

Die Kanuslalom WM findet im kommenden Jahr vom 26. bis 31. Juli statt und die drei erfolgreichen Olympiamedaillengewinner – Gold - Ricarda Funk, Bronze - Sideris Tasiadis und Bronze - Hannes Aigner werden sicherlich live – neben vielen internationalen sowie nationalen Topkanutinnnen und Topkanuten, zu sehen sein.

Anschließend fuhr der Autokorso weiter ins Brauhaus Riegele. Dort begrüßte Brauereichef Sebastian Priller mit drei riesigen – frisch gezapten - Biergläsern das Trio und die weiteren Gäste. Pandemiebedingt wurde die Teilnehmeranzahl hier verringert.

Sideris Tasiadis hatte ja schon einen Überraschungsempfang in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hinter sich, Hannes Aigner desgleichen am Samstag Abend direkt am Eiskanal – jeweils von ihren Vereinen zur Überraschungsparty organisiert. Doch Ricarda Funk war total überrascht und äußerte sich auch:  “Es ist toll, wie mich Augsburg mit offenen Armen empfängt, denn Augsburg ist Teil meines Erfolgs. Wir haben hier die besten Trainingsbedingungen, ohne die geht es nicht. Ich würde ohne Augsburg hier wohl nicht stehen”, sagte sie voller Rührung, angesichts der vielen Interview - und Foto- sowie Autogrammwünsche. Sie ahnte von dem Überraschungsempfang nichts und war deshalb sehr überrascht, dass sie den Autokorso anführte, der durch die Maximilianstraße voller begeisterter Fans fuhr.

Paddlernachwuchs Felix Wolf überreicht eine Olympiatorte der Bäckerei Wolf und das DV Olympiateam mit Klaus Pohlen, Thomas Apel, Michael Keim und Andreas Geisslinger – alle in Augsburg beheimatet, nahm sowohl weiterer DKV Trainerinnen, Trainer natürlich teil und berichteten spannende Hintergrundinformationen aus Tokio.

Fee Schweikert mit ihrem Team präsentierte dem interessierten Publikum die Slalom Wettkampftage zusammengeschnitten mit Public Viewing Eindrücken der Fotografin Marianne. Zum Schluss der Veranstaltung wurde das GOLD Mariechen Ricarda Funk durch Elisabeth Micheler-Jones mit einer goldenen Kette geehrt. Da Ricarda die erste Kajak Einer Kanutin des DKV seit 1992 war, die eine olympische Goldmedaille holte, war Lisa Micheler-Jones natürlich die würdige Überbringerin des Geschenks.

Der Sportreferent der Stadt Augsburg Jürgen K. Enninger sowie weitere Augsbuger Prominenz kamen gerne zu diesem Empfang und gratulierten dem Trio persönlich und alle freuen sich schon auf den offiziellen Empfang der Stadt Augsburg im Herbst.

Auf den gemeinsam ausgerichte Empfang und die “Wahnsinns-Woche” können die drei federführenden Vorstände – Melanie Martin AKV Augsburger Kajakverein und Hans-Peter Pleitner, Hans Koppold / Kanu Schwaben Augsburg sowie alle Mitglieder zu Recht stolz sein.


Marianne Stenglein, Referentin für Presse, Kanu Schwaben Augsburg
 


zurück