Werbepartner & Sponsoren

AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Sonnenhof Bodensee
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Hessing Laufsport -

Geglückter Ligastart der Augsburger Triathleten

Verfasst am Donnerstag, 19. Mai 2022, 09:42 Uhr von Wilfried Matzke
Regionalliga-Team der TG Viktoria

Für die beiden Vereine TG Viktoria und „Triathlon Augsburg“ hat der Ligabetrieb 2022 angefangen

Die Viktoria-Damen geben heuer in der zweiten Bundesliga ihr Debüt. Los geht es am 12. Juni im südhessischen Darmstadt. Die Viktoria-Herren sind seit 2019 in der Regionalliga vertreten. Diese dritthöchste deutsche Triathlon-Liga hat nun im oberpfälzischen Weiden begonnen. Gleichzeitig ist „Triathlon Augsburg“ in der Landesliga gestartet.

Die Viktoria-Herren kamen beim Regionalliga-Auftakt auf den siebten Platz unter den 14 Mannschaften. Im Vorjahr hatten sie die wegen Corona verkürzte Saison mit dem fünften Tabellenrang beendet. „Wir können auch heuer in der dritthöchsten deutschen Liga mithalten“, freut sich der Kapitän Alexander Klimek. Sein zehnköpfiger Kader besteht wieder ausschließlich aus Amateursportlern. In Weiden standen zwei Wettbewerbe auf dem Programm, nämlich ein Supersprint mit Einzelstart am Vormittag und ein geschlossenes Mannschaftsverfolgungsrennen am Nachmittag. Jeweils zu absolvieren waren 400 Meter Schwimmen, zehn Kilometer Radfahren und 2,5 Kilometer Laufen. Zum Viktoria-Quintett gehörten Olaf Borsutzky, Alexander Klimek, Thomas Knodt, Philipp Meyer und Lukas Stahl. Stahl ist einer der vier Neuzugänge im Viktoria-Kader. Der ehemalige Top-Kanute hatte im Vorjahr als Junioren-Europameister auf der Ironman-Langdistanz überrascht.

www.vereinsticket.de

Tom Hohenadl als schnellster Augsburger

Der Regionalliga-Tabellenführer nach dem Auftakt in Weiden heißt RSC Kempten. Die Allgäuer haben auch den Augsburger Top-Triathleten Tom Hohenadl in ihrem starken Kader. Hohenadl war mit seinen 30:28 Minuten beim Supersprint-Einzelstart der herausragende Athlet in Weiden. Die weiteren vier Regionalliga-Wettkämpfe folgen am 11. Juni in Lauingen, am 26. Juni in Trebgast, am 23. Juli in Schongau und am 31. Juli in Beilngries. Der RSC Kempten mit Tom Hohenadl gilt als klarer Favorit und auch als heißer Aufstiegskandidat in die zweite Bundesliga.

Viktoria-Damen bereit für die zweite Liga

Zwei weitere Augsburger Teams sind heuer beim Triathlon-Ligabetrieb vertreten. Die Damen der TG Viktoria Augsburg geben ihr Debüt in der zweiten Bundesliga. Sie haben das Ligastartrecht vom TSV Schongau und ein Großteil dieses Teams übernommen. Im Vorjahr konnten die Schongauerinnen mit dem vierten Tabellenrang überzeugen. Los geht die zweite Bundesliga am 12. Juni im südhessischen Darmstadt. „Wir besitzen das Potential, um weit vorne zu landen“, prophezeit die Teammanagerin Nadine Reißner. Die Herren des Vereins „Triathlon Augsburg“ treten wieder in der Landesliga an. Der Auftakt in dieser untersten Klasse erfolgte an der Regattastrecke in Oberschleißheim. Das Quartett mit François Brie, Nicolas Huant, Martin Schneider und Elias Wasner überraschte als Vierter unter den 19 Landesliga-Mannschaften. „Unser junges Team möchte sich in der vorderen Tabellenhälfte festbeißen“, sagt Paul Wenninger, der Vereinsvorstand von „Triathlon Augsburg“.

Text: Wilfried Matzke / WM
Bildquelle: Maximilian Klimek

Bild zeigt das Regionalliga-Team der TG Viktoria mit Philipp Meyer, Alexander Klimek, Thomas Knodt, Olaf Borsutzky und Lukas Stahl (von links)


zurück