Werbepartner & Sponsoren

Autohaus Mayr Hörmann
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Technikerschule Augsburg
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Sonnenhof Bodensee
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Riegele - Bierexperten Club

FSV Inningen gewinnt knapp gegen den TSV Schwabmünchen

Verfasst am Montag, 09. August 2021, 09:34 Uhr von AM
fsv-inningen-tsv-schwabmünchen-fußball-testspiel-DSC 6328

Torreiches Duell entscheidet sich in den letzten Spielminuten

Zum Freundschaftspiel traten am vergangenen Sonntag der FSV Inningen gegen den TSV Schwabmünchen an, denn schon bald startet die jeweilige Ligasaison der beiden Mannschaften. Gut 20 Zuschauer freuten sich auf eine spannende Partie auf der FSV Inningen Sportanlage an der Bergheimer Straße. Schiedsrichter Tobias Jehle pfiff die Partie bei strömenden Regen um 17 Uhr an.

Die erste Halbzeit lief für die routinierte Elf von Inningens Trainer Andreas Wessig wie geplant. Bereits in der zweiten Spielminute traf Dominik Leupold zum 1:0 und Jan Zettler legte in der Dreiundzwanzigsten zum 2:0 nach. Djamil Zama schoss die Inninger in der 31. Spielminute dann zur 3:0 Führung.

Der TSV Schwabmünchen - mit vielen sehr jungen Spielern in der Aufstellung - fand in den ersten 45 Minuten nicht ganz so gut ins Spiel. Doch in der Vierzigsten gelang Luca Wehringer der so wichtige Anschlusstreffer vor der Halbzeitpause.

Zum Start der zweiten Halbzeit kamen beide Teams hochmotiviert aus der Kabine. Schwabmünchens Coach Jürgen Echter wechselte Elias Süßmeier ein und seine Mannschaft fand nun besser ins Spiel. Die Partie nahm an Spannung zu und Schwabmünchens Anthony Kabatas verwandelte in der 54. Spielminute den Elfmeter zum 3:2.

Mit Christoph Sdzuy´s Tor in der Dreiundachtigsten drehte der TSV Schwabmünchen das Spiel zum 3:3 und alles war wieder offen.

Doch mit dem verwandelten Foulelfmeter in der 85. Spielminute von Inningens Fabian Trovato gewann der TSV Inningen 4:3 in den letzten Spielminuten.


zurück