Werbepartner & Sponsoren

Riegele - Bierexperten Club
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Sonnenhof Bodensee
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour

Friedberg zelebrierte wieder seinen erfolgreichen Halbmarathon

Verfasst am Donnerstag, 15. September 2022, 22:13 Uhr von Wilfried Matzke
Friedberger Halbmarathon  AEV 0689

Ein Adelshausener Top-Läufer und eine Viktoria-Läuferin sorgten für Streckenrekorde in der altbayerischen Herzogstadt.

Der Friedberger Halbmarathon besticht durch seine gute Organisation, das Altstadt-Flair und die tolle Stimmung entlang der Strecke. Kein Wunder, dass dieses Rennen im Rahmen der LEW-Lauftour eine enorme Hobbysportler-Quote vorweisen kann. Heuer erreichten 870 Teilnehmer im Alter von sechs bis 78 Jahren das Ziel.

Siegreiche Damen im blauen Trikot der TG Viktoria Augsburg sind die Regel beim Friedberger Halbmarathon. Bei der 19. Auflage über vier Stadtrunden mit dem legendären Friedberger Berg triumphierte die Viktoria-Läuferin Katharina Rittel in 1:23 Stunden. Rund 900 Meter betrug ihr Vorsprung auf die Zweitplatzierte Hannah Sassnink vom LC Aichach.

Die Herrenkonkurrenz beherrschte der Adelshausener Top-Läufer Benjamin Dillitz von der LG Stadtwerke München in 1:12 Stunden mit einem riesigen Vorsprung von zehn Minuten. Beide überlegene Tagessieger sorgten jeweils im Alleingang für neue Streckenrekorde.

Mit herausragenden Seniorenleistungen auf den 21,1 Kilometern glänzten zwei Augsburger, nämlich die 64-jährige Andrea Dammann aus Haunstetten in 1:50 Stunden und der 76-jährige Walter Kraus aus Hochzoll in 1:55 Stunden.

870 Laufsportler im Alter von sechs bis 78 Jahren erreichten das Ziel auf dem Marienplatz. Wer keine 21,1 Kilometer absolvieren wollte, konnte nach einer, zwei oder drei Runden das Rennen beenden. So stellte auch der Friedberger Bürgermeister Roland Eichmann seine Kondition über 5,3 Kilometer unter Beweis.

Nicht ein Sportverein oder eine Sportagentur, sondern die Friedberger Stadtverwaltung überzeugte als Gastgeber des Halbmarathons im Rahmen der LEW-Lauftour 2022. Diese Veranstaltungsserie des bayerisch-schwäbischen Energieversorgers Lechwerke AG wird am 3. Oktober mit dem 15. Landsberger Stadtlauf fortgesetzt. Zu Ende geht die diesjährige LEW-Lauftour am 31. Dezember beim 55. Gersthofer Silvesterlauf.

Text: Wilfried Matzke / WM

www.vereinsticket.de

Fotos