Werbepartner & Sponsoren

Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Riegele - Bierexperten Club
Technikerschule Augsburg
Hessing Laufsport -
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße

FCA-eSports: Saisonstart in der Virtual Bundesliga

Verfasst am Mittwoch, 16. November 2022, 11:45 Uhr von Angela Merten
20221116 Saisonstart in der Virtual Bundesliga

Am heutigen Mittwoch, 16. November, starten die eSportler des FC Augsburg in die neue VBL-Spielzeit

Erstmals seit Gründung des Teams gibt es personelle Änderungen. Für Philipp Bederke sowie Lukas Rathgeb gehen Haci Umut Saracoglu und Tobias Frisch an den Start.

Als einziges Team seit Bestehen der Virtual Bundesliga hat der FC Augsburg immer in gleicher Besetzung gespielt und dabei mit Yannic Bederke 2020 den Deutschen Meistertitel im eFootball gewonnen. Nun gibt es erstmals seit Gründung personelle Änderungen. Auf Philipp Bederke und Lukas Rathgeb folgen mit Haci Umut Saracoglu und Tobias Frisch zwei neue eSportler, die als Fans und Vereinsmitglieder mit dem FC Augsburg eng verwurzelt sind.

Yannic Bederke und Christoph Geule bleiben auch im fünften Jahr fester Bestandteil des Teams und freuen sich auf den Saisonstart: „Für mich ist es etwas ganz Besonderes, bereits in die fünfte Saison beim FCA-eSports zu gehen. Wir wollen, wie auch schon in den vergangenen Jahren, die Großen ärgern und sind hoch motiviert, wieder für die ein oder andere Überraschung zu sorgen“, sagt Yannic Bederke.

FCA bleibt sich und seinem Weg treu

Ab 18:00 Uhr startet das eSports-Team des FCA mit dem ersten Doppelspieltag in die neue VBL-Saison. Rechtzeitig vor den Partien gegen Jahn Regensburg und Eintracht Frankfurt hat Rot-Grün-Weiß die freigewordenen Plätze im Team mit zwei Nachfolgern besetzt. Auch sie sind beide langjährige Fans und Mitglieder des FC Augsburg, womit der FCA seinem Weg treu bleibt, auch an der Konsole auf in Augsburg verwurzelte Spieler zu setzen. Für Michael Ströll, Geschäftsführer des FC Augsburg, die perfekte Lösung: „Wir sind stolz, dass wir es auch trotz zweier Abgänge geschafft haben, den Augsburger Weg in der Virtual Bundesliga weiterzuführen. Mit Haci Umut Saracoglu und Tobias Frisch gewinnen wir zwei Spieler aus der Region dazu, die den FC Augsburg schon lange verfolgen und sich voll mit dem Verein identifizieren. Die positiven Ergebnisse aus den vergangenen Spielzeiten – mit dem Highlight der Deutschen Einzelmeisterschaft 2020 – bestätigen uns, dass der eingeschlagene Weg der richtige für unseren FCA ist.“

Der gebürtige Gersthofener Haci Umut Saracoglu machte im VBL Grand Final der vergangenen Saison auf sich aufmerksam. Ganz ohne Verein oder Agentur im Rücken spielte sich der 20-Jährige über die VBL Open bis ins Finale. Nun ist er eSportler seines Herzensvereins. Tobias Frisch konnte sich bei der „FCA FIFA eTrophy powered by Hama“ in den Logen der WWK ARENA in den Vordergrund spielen. Für Frisch, der seit 2014 Vereinsmitglied ist, geht ein Traum in Erfüllung. „Ich kenne den FCA bisher nur von der Ulrich-Biesinger-Tribüne und bin stolz, dass ich meinen Verein nun an der Konsole vertreten darf“, meint der Sachbearbeiter der Regierung Schwaben. „Ich freue mich, von den anderen, erfahrenen Spielern zu lernen und will mein Bestes geben, um das Team auf und neben dem virtuellen Rasen zu unterstützen.“

Auf dem Foto ist das aktuelle eSports-Team des FCA zu sehen, von links: Christoph Geule, Yannic Bederke, Haci Umut Saracoglu, Tobias Frisch

 
Bildquelle: FCA

 

www.vereinsticket.de


zurück