Werbepartner & Sponsoren

Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Technikerschule Augsburg
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Sonnenhof Bodensee
Riegele - Bierexperten Club
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse

FCA - 1.FC Köln

Verfasst am Sonntag, 01. April 2012, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
USOO3184.jpg

Der FC Augsburg ist in der SGL arena weiter eine Macht: Die Schwaben gewannen ihr Heimspiel gegen den 1. FC Köln vor ausverkauftem Haus 2:1 (2:1). Ja-Cheol Koo hatte in der19. Minute den Führungstreffer für die Gastgeber erzielt. In einer ereignisreichen Schlussphase in der ersten Halbzeit sorgte zunächst Lukas Podolski per Foulefmeter für den 1:1-Zwischenstand, ehe Nando Rafael praktisch mit dem Halbzeitpfiff die alte Führung ebenfalls per Elfmeter herstellet. Durch den Sieg schiebt sich der FCA in der Tabelle bis auf Platz 14 vor.

FCA-Trainer Jos Luhukay änderte seine Startformation im Vergleich zum 1:1-Unentschieden in Bremen auf zwei Positionen. Der wieder genesene Matthias Ostrzolek kehrte auf seine angestammte Position auf der linken Verteidigerposition zurück. Und im Angriff feierte Nando Rafael ein Comeback. Der Deutsch-Angolaner stand das letzte Mal am 12. Spieltag in der Heimpartie gegen Bayern München auf dem Rasen.

Augsburg legte von Beginn an den Vorwärtsgang und setzte die Gäste mächtig unter Druck. Die erste Chance hatte Daniel Baier in der 8. Minute im Anschluss an eine Ecke. Doch sein Schuss war eine sichere Beute für Michael Rensing im Tor der Domstädter. Nur zwei Minuten später zwang Axel Bellinghausen den ehemaligen Bayern-Torhüter zu einer Glanzparade. Rensing lenkte den Ball mit einer Hand gerade noch über das Gehäuse (10.).

Der erneut große Einsatz des FCA wurde in der 19. Minute schließlich mit dem Führungstreffer belohnt. Bellinghausen hatte von der linken Strafraumseite aus auf Ja-Cheol Koo zurückgelegt und der Südkoreaner links unten im Kölner Tor eingenetzt. Augsburg war Herr im eigenen Stadion und drang immer wieder gefährlich in den Sechzehner der Gäste ein. Nach einer halben Stunde Spielzeit verfehlte ein Kopfball von Sebastian Langkamp nur knapp sein Ziel (30.).

In der Schlussphase der ersten Hälfte wurde es dann noch einmal turbulent. Lukas Podolski wurde im Augsburger Strafraum bei der ersten Kölner Szene im Augsburger Strafraum bei der Ballannahme von Gibril Sankoh und Daniel Baier bedrängt, der Nationalspieler fiel und Schiedsrichter Tobias Welz zeigte auf den Punkt. Der gefoulte Podolski verwandelte sicher zum 1:1. Auf der Gegenseite holte kurz darauf Sereno Daniel Baier von den Füßen. Erneut gab es Strafstoß, den Rafael eiskalt zur erneuten Führung nutzte (45.). So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Augsburg dominierte auch in der zweiten Hälfte die Partie. In der 54. Minute versuchte es Bellinghausen mit einem Freistoß aus der Distanz, doch der Ball ging knapp über das Tor von Rensing. Ein Fernschuss von Lukas Podolski, der in den Armen von Simon Jentzsch landete - das war alles, was Köln offensiv anzubieten hatte (61.), doch Simon Jentzsch hatte mit dem Schuss keinerlei Probleme. Es sollte der einzige echte Torschuss der Kölner bleiben.

Und der FCA blieb am Drücker, verpasste aber, den Sack zuzumachen. Marcel Ndjeng (schoss drüber, 63.), Sascha Mölders (scheitert zwei Mal an Rensing, 80./84.), Jan-Ingwer Callsen-Bracker (87.) sowie Axel Bellinghaussen, der in der Nachspielzeit alleine auf Rensing zulief vergaben gute Chancen.

Doch mit den großartigen Fans im Rücken brachte die Luhukay-Elf das hoch verdiente 2:1 über die Zeit und sicherte sich die drei Punkte.

Stimmen zum Spiel:

Jos Luhukay: "Ich bin unglaublich stolz auf meine Mannschaft und diese tollen Fans, die wieder für eine fantastische Atmosphäre gesorgt haben. Dieses Spiel war Leidenschaft pur. Was wir hier erleben ist ein unglaublicher Zusammenhalt der Mannschaft und der Fans, der am Ende entscheidend sein kann, um das Wunder Klassenerhalt zu schaffen."

Stale Solbakken: "Der FCA war über 90 Minuten besser. Er hat die Zweikämpfe gewonnen, war schneller im Kopf und hatte die besseren Torchancen. Ich habe bei meiner Mannschaft nicht gesehen, dass sie auch in der nächsten Saison in der ersten Liga spielen möchte."

Paul Verhaegh: "Wir wussten, dass wir dieses Spiel gewinnen müssen und das hat man von Beginn an gesehen. Wir wollten diese Sieg landen und die Punkte in Augsburg behalten. Wir waren ballsicher, haben die Zweikämpfe gewonnen und haben Köln nie ins Spiel kommen lassen."

Gibril Sankoh: "Leider haben viele Konkurrenten auch gepunktet. Aber wir müssen weiter von Spiel zu Spiel schauen. Mit dem Selbstvertrauen ist der Klassenerhalt drin."

Axel Bellinghausen: "Es ist sensationell, was hier in Augsburg in der letzten Zeit gewachsen ist. Die Fans und die gesamte Region stehen hinter uns und feuern uns in jedem Spiel überragend an." (Quelle:www.fcaugsburg.de)

[Gallery=299]

zurück