Werbepartner & Sponsoren

Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
 Die Fotobox für Augsburg & Umgebung - Hochzeit, Geburtstag, FirmeneventStickerei, Textildruck, Lasergravuren, Vereinsbedarf
Hessing Laufsport -
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Augsburg Journal
Technikerschule Augsburg
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Autohaus Mayr Hörmann
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß

FC Augsburg trennt sich von Martin Schmidt

Verfasst am Montag, 09. März 2020, 15:38 Uhr von Thorsten Franzisi
Martin Schmidt Trainerentlassung FC Augsburg

Der FC Augsburg trennt sich nach nicht mal einem Jahr von Cheftrainer Martin Schmidt.

Nach der Auswärtspleite gegen den Meister FC Bayern München und der siebten Niederlage aus den vergangenen neun Spielen stellt der FC Augsburg seinen Cheftrainer Martin Schmidt frei. Auch sein Co-Trainer Stefan Sartori wird von seinen Aufgaben entbunden.

Am 10. April 2019 wurde Martin Schmidt der neue Cheftrainer des FC Augsburg, nach nun nicht einmal einer kompletten Saison zieht der Bundesligist aus der Fuggerstadt nun die Reißleine.

 

„Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber aufgrund der Bilanz von lediglich vier Punkten aus
neun Begegnungen sind wir zu der Überzeugung gekommen, auf der Trainerposition eine Veränderung
vorzunehmen. Es wird immer wieder schwierige Phasen geben, die es zu überstehen gilt. In der aktuellen
Situation sehen wir unser Ziel Klassenerhalt jedoch als gefährdet an, sodass wir zu diesem Entschluss
gekommen sind“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FC Augsburg.
„Ich akzeptiere die Entscheidung der Vereinsführung und bedanke mich für das Vertrauen und die Chance,
die ich hier bekommen habe. Ich hoffe, dass ich ein paar Spuren hinterlassen konnte, auch wenn die Punkte
auf dem Platz letztlich fehlten. Der Verein steht immer über jedem Einzelnen. Daher wünsche ich dem FCA
und dem Team alles Gute und hoffe, dass mit einem neuen Impuls die Wende gelingt“, sagt Martin Schmidt.


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.