Werbepartner & Sponsoren

Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Technikerschule Augsburg
Sonnenhof Bodensee
Autohaus Mayr Hörmann

EV Königsbrunn Damen starten sensationell in die Saison

Verfasst am Montag, 26. Oktober 2020, 16:32 Uhr von AM
ev-königsbrunn-frauen-ec-bad-tölz-DSC 5314

Sieg zum Punktspielauftakt gegen Bad Tölz

Nach dem Sieg im letzten Vorbereitungsspiel gegen die River Rats Geretsried konnten die EV Königsbrunn Frauen nun auch Ihr erstes Punktspiel erfolgreich gestalten und gewannen verdient mit 13:0 (6:0, 5:0, 2:0) gegen die Frauen vom EC Bad Tölz. 

Hochmotiviert und mit dem Willen gut in die Saison zu starten gingen die Pinguine in die Partie und zeigten sofort, dass dieses Mal die 3 Punkte in Königsbrunn bleiben sollen. Schon nach nur 36 Sekunden konnten die Pinguine zum ersten Mal Jubeln, Neuzugang Toni Jekel brachte ihr Team in Führung. Durch zwei weitere Treffer von Toni Jekel, konnte Sie ihren ersten Hattrick für Königsbrunn verbuchen und so stand es nach 8 Minuten 3:0 für die Pinguine. Bad Tölz versuchte zwar immer wieder durch Konter gefährlich vors Tor zu kommen, Sie scheiterten allerdings immer wieder an Torfrau Carina Bartsch oder wurden durch die gute Defensivarbeit der Königsbrunner Mädels gestoppt. Bis zur ersten Drittelpause legten die Frauen aus Königsbrunn noch drei weitere Treffer nach und gingen mit einer 6:0 Führung in die Pause. 

Im zweiten Drittel wollte man an die gute Leistung aus den ersten 20 Minuten anknüpfen. Durch viel Laufarbeit störte man Bad Tölz immer wieder früh im eigenen Drittel und konnte sich so oft im gegnerischen Drittel festsetzen. Auch die zuletzt etwas schwache Chancenverarbeitung konnte man dieses Mal abstellen. In regelmäßigen Abständen schraubten die Pinguine die Führung bis zum Ende des zweiten Drittels auf 11:0. 

Auch im letzten Drittel wollte man die Gegner aus Bad Tölz nicht ins Spiel kommen lassen. Durch gute Arbeit im Forecheck brachte man Bad Tölz immer wieder in Schwierigkeiten und die wenigen Konter wurden allesamt durch die wieder gut aufgelegte Carina Bartsch entschärft. Auf Zuspiel von Tatjana Voigt und Nadine Schattner konnte Toni Jekel noch ihren fünften Treffer an diesem Abend feiern. Für den Schlusspunkt der Partie sorgte Selina Eschenlohr die mit dem 13:0 ihren 3 Treffer erzielte und somit ebenfalls einen Hattrick feiern konnte. 

Coach Patrick Voigt:

„Wir haben heute deutlich besser als vor einer Woche in Geretsried gespielt. Wir haben den Gegner früh gestört und konnten ihn so immer wieder zu Fehlern zwingen oder uns die Scheibe erarbeiten. Da wir über 60 Minuten mit 3 Reihen gespielt haben, konnten wir auch immer wieder den Druck aufrechterhalten und haben bis auf ein paar Konter nichts Gefährliches zugelassen. Über das gesamte Spiel gesehen, waren wir klar die bessere Mannschaft und können uns so zurecht über die ersten drei Punkte freuen. 

 

Tore: 

1:0 (00:36) Jekel

2:0 (02:47) Jekel 

3:0 (07:59) Jekel (Voigt)

4:0 (10:07) Schattner (Hebel, Pokopec) 

5:0 (12:26) Eschenlohr 

6:0 (15:42) Abeln (Selzer, Eschenlohr)

7:0 (22:45) Hase

8:0 (26:47) Selzer (Rüschendorf)

9:0 (32:32) Jekel (Pokopec)

10:0 (33:14) Selzer

11:0 (39:52) Eschenlohr (Rüschendorf)

12:0 (43:37) Jekel (Voigt, Schattner) 

13:0 (47:23) Eschenlohr (Selzer) 

Strafen:

EV Königsbrunn 8 Minuten 

EC Bad Tölz 6 Minuten 

Zuschauer: 50 

 

Text: Tatjana Voigt / EV Königsbrunn Mannschaftskapitänin


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.