Werbepartner & Sponsoren

Sonnenhof Bodensee
Riegele - Bierexperten Club
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Hessing Laufsport -

EV Königsbrunn Damen siegen zum Auftakt der Meisterrunde

Verfasst am Freitag, 18. Februar 2022, 13:13 Uhr von Thorsten Franzisi
Fraueneishockey Königsbrunn  SIA 9450

Ein deutlicher Sieg gegen den Dingolfinger EC bringt die Damen des EV Königsbrunn in der Meisterrunde einen Schritt weiter.

Nach dem 0:1 Sieg im letzten Hauptrundenspiel gegen die SC Bietigheim-Bissingen Steelers und dem damit erreichten 2.Platz in der Tabelle der zur Teilnahme an der Meisterrunde benötigt wurde, starteten die Frauen aus Königsbrunn am vergangenen Sonntag mit einem Heimspiel in die Meisterrunde. Gegen die Gäste aus Dingolfing gewann man schlussendlich verdient mit 8:2 (3:0, 4:1, 1:1) und sicherte sich die ersten drei Punkte.

Hochmotiviert und mit dem Willen mit einem Sieg in die Meisterrunde zu starten ging man in die Partie gegen die Frauen aus Dingolfing, die in dieser Saison in der Landesliga Gruppe 2 eingeteilt waren. Nach anfänglichem Abtasten war es Jil Abeln die ihre Farben in der 11. Minute in Führung brachte. Durch einen Doppelschlag in der 15. und 17. Minute schraubten die Frauen aus Königsbrunn die Führung noch vor der ersten Drittelpause auf 3:0 aus.
Im zweiten Drittel wollte man an die gute Leistung aus den ersten 20 Minuten anknüpfen. Die gelang zunächst auch, erzielte man doch in den ersten sieben Minuten des zweiten Drittels weitere drei Tore. Durch die hohe Führung ging man es nun etwas zu entspannt in der Verteidigung an, was prompt mit einem Tor für Dingolfing bestraft wurde. Man konnte zwar in der 34. Minute den alten Toreabstand wieder herstellen, allerdings merkte man, dass sich Dingolfing zu keiner Zeit aufgab und immer wieder durch Konter gefährlich wurde.

Das letzte Drittel wollte man nun wieder konzentrierter angehen um Dingolfing nicht noch unnötigerweise wieder ins Spiel kommen zu lassen. Den perfekten Start dazu lieferte Tatjana Voigt in der 47. Minute mit dem 8:1. Beide Mannschaften hatten im letzten Drittel weitere Chancen, bis kurz vor Schluss sollte allerdings nicht zählbares dabei herausspringen. Der letzte Treffer an diesem Abend fiel dann noch auf Seiten des Dingolfinger EC. Sie verkürzten kurz vor Schluss auf 2:8 was auch gleichzeitig das Endergebnis war. Der perfekte Start in die Meisterrunde war somit geschafft und dementsprechend groß war die Freude der Damen aus Königsbrunn.


„Wir wussten von Anfang an, dass wir die Dingolfinger nicht unterschätzen dürfen auch wenn sie in der vermeintlich „schlechteren“ Gruppe einsortiert waren. Das haben die Mädels super gemacht und bis zur 27. Minute für klare Verhältnisse gesorgt. Ab dort wurden wir etwas zu Fahrlässig in der Defensivarbeit, was uns nächstes Wochenende gegen Mannheim nicht passieren darf. Wenn man allerdings bedenkt, dass uns fast jedes Spiel nur 2 Reihen zur Verfügung stehen ist es auch verständlich, wenn man nach einer hohen Führung etwas zurückschaltet. Wir freuen uns nun über die ersten drei Punkte und konzentrieren uns auf das bevorstehende harte Wochenende gegen Mannheim.“

Tore:
1:0 (10:10) Abeln (Eschenlohr)
2:0 (14:35) Eschenlohr (Voigt, Pokopec)
3:0 (16:57) Voigt
4:0 (20:41) Pokopec (Eschenlohr)
5:0 (25:06) Giechel
6:0 (26:48) Voigt (Hagenbuch)
6:1 (28:41) Tank (Anzinger S.)
7:1 (33:18) Eschenlohr (Rundt)
8:1 (46:15) Voigt (Pokopec)
8:2 (58:25) Bogdanski

Strafen:
EV Königsbrunn 4 Minuten
DEC Dingolfing 4 Minuten


zurück