Werbepartner & Sponsoren

Silvesterlauf Schwabmünchen - Time2Run
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Farbberatung mit Stil - Angela Merten
Technikerschule Augsburg
Internationaler Bund - Medizinische Akademie - Schule, Ausbildung und Studium
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Autohaus Mayr Hörmann

EV Königsbrunn 1. Mannschaft verliert mit 2 : 9

Verfasst am Montag, 25. November 2019, 00:09 Uhr von Michaela Königsberger
Dem  Jung-Torhüter Timo Weiss wurde alles abverlangt

Pinguine kämpfen hart aber fair und freuen sich auf zwei weitere Neuzugänge

Der HC Maustadt vom Hühnerberg war zu Gast in der Hydro-Tech-Eisarena und konnte als klarer Favorit der Begegnung mit nur 2 : 9 glänzen. Zur offenen Wechselfrist am 1. Dezember freut man sich in Königsbrunn auf Zuwachs.

Am vergangenen Sonntag hatte der EV Königsbrunn den HC Maustadt zu Gast.

Trainer Thore Knopf konnte mal wieder nur auf 11 Spieler zugreifen. Doch seine größte Sorge, war die Position des Torhüters. Moritz Erdwig und Pascal Hartl fielen verletzt aus und die U20 war auswärts ebenfalls im Spielbetrieb. Somit musste der U20 Torhüter Timo Weiss nach längerer Verletzungspause, allein die Goalie-Position besetzen.
Um 20 Uhr fiel das erste Bully und bereits nach 28 Sekunden stand es 0:1. Die Mannschaft vom Hühnerberg zeigte ihre Qualitäten und ließ die Gastgeber kaum aus dem eigenen Drittel. In der 6. Spielminute erhöhten die Maustädter auf 0:2. Wer nun dachte, dass die Pinguine heute die Schießbude der Liga werden, hat falsch gedacht. Denn die Brunnenstädter zeigten wie in allen Spielen Kampfgeist und Durchhaltevermögen. Sie machten es ein ums andere Mal den Gästen aus Memmingen schwer und auch der Jung-Keeper Timo Weiss überraschte den Gegner mit überragenden Safes. So ging man mit nur zwei Gegentoren in die erste Pause.

Auch im zweiten Drittel waren die Gäste routiniert und spielfreudig und deutlich eine Klasse besser. Doch die zweieinhalb Pinguinreihen kämpften weiter um jeden Zentimeter und so gab es nach nur zwei Gegentoren den zweiten Pausentee.

Im letzten Drittel nahmen die Königsbrunner nochmal all ihre Kräfte zusammen und stemmten sich gegen die schussfreudigen Maustädter. Nach ihrem fünten Tor in der 43. Spielminute, konnten die Pinguine nur 40 Sekunden später einen Fehler der Gäste nutzen und zum 1:5 durch Ralf von Dreden jubeln. Die Maustädter konterten natürlich kurze Zeit später zum 1:6, doch Markus Zeller zog von der blauen Linie in Überzahl knallhart zum unhaltbaren 2:6 nach. Zum Abpfiff der Begegnung konnte man mit 2:9 trotzdem mit erhobenem Haupt vom Eis gehen und hat sich wacker geschlagen.

Zum nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag ist die Wechselfrist offen und die Bezirksligisten bekommen endlich die lang ersehnte Verstärkung. Der 20jährige Ben Bittner kehrt nach einem USA-Stipendium wieder in die Brunnenstadt zurück. Der Stürmer war seit vielen Jahren bereits im Nachwuchs in Königsbrunn im Einsatz und freut sich nun zu seinem Verein zurück zu kehren. Auch der zweite Zugang mit Timo Knopf, der vom EHC Königsbrunn, nur die Kabine in die Bezirksliga wechselt, bringt Zuversicht in den dünn besetzten Kader.
Das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag beginnt um 20 Uhr. Zu Gast ist der ESV Türkheim, der im Hinspiel gegen Königsbrunn 8:3 und heute in Augsburg mit 2:10 gewonnen hat und die Tabelle nach diesem Wochenende anführt. Zu diesem Spiel werden mit allen Neuzugängen auch die neuen Trikots und das neue Senioren-Logo der 1. Mannschaft präsentiert.
Der Eintritt ist wie immer frei und man freut sich auf zahlreiche Fans. 


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.