Werbepartner & Sponsoren

Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Autohaus Mayr Hörmann
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Riegele - Bierexperten Club
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Sonnenhof Bodensee
Hessing Laufsport -

Erfolgreiche Qualifikation des AKV / Kanu Schwaben Augsburg

Verfasst am Donnerstag, 29. April 2021, 10:20 Uhr von AM
Hannes Aigner

Wer startet in der Nationalmannschaft?

Nach den erfolgten Sichtungs-Wettkämpfen stehen nunmehr die deutschen Teilnehmer*innen für die ICF Slalom Weltcups fest, sowie die Teilnehmer*innen für die Kanuslalom Europameisterschaft in Ivrea.

Eine tolle Leistung lieferten – wie immer – Hannes Aigner (AKV Augsburg), Sideris Tasiadis (Kanu Schwaben Augsburg) und Elena Apel (Kanu Schwaben Augsburg) und besonders Noah Hegge (Kanu Schwaben Augsburg) verblüffte wieder mit seinen Topleistungen! An Hannes Aigner, Elena Apel und Sideris Tasiadis – obwohl sie für die EM in Ivrea bereits vorqualifiziert waren - führte aufgrund ihrer Leistungen kein Weg vorbei und sie behaupteten sich für die ICF Slalom Weltcups. Und nach der Nominierung des Trainerrats ist Noah Hegge auch an ICF Weltcups am Start. 

Doch auch die Augsburger U 23 Kanutinnen und Kanuten waren äußerst erfolgreich. K 1 Herren Noah Hegge war ganz nahe dran an der A-Nationalmannschaft, so führt er jetzt die U 23 Nationalmannschaft bei den K 1 Herren an, auch vom Nachbarverein zeigte Thomas Strauß super Leistungen, er fuhr sich - genauso wie seine Vereinskameradin Franziska Hanke - in die U 23 Nationalmannschaft. Eine tolle Leistung der drei Augsburger Nachwuchskanuten.

Und wenn man die die Startberechtigungen der Doppelstarterin Elena Apel (C 1 Damen und K 1 Damen) in der Nationalmannschaft ansieht, dann hat die Schwabenkanutin ein straffes Programm vor sich (Weltcups, Europameisterschaft, WM U 23). Wir gratulieren allen Fuggerstädter Kanuten und Kanutinnen zu diesem Erfolg.

Die jetzt anstehende Europameisterschaft in Ivrea wird wirklich spannend. Zu den Europameisterschaften im italienischen Ivrea vom 6. bis 9. Mai haben die deutschen C1-Paddler die letzte Chance, den Olympia-Quotenplatz für Deutschland auszufahren. (Rückblick: Bei der WM im September 2019 in Spanien hatten es weder  Sideris Tasiadis (Weltranglistenerster), noch der damals aktuelle Weltmeister Franz Anton aus Leipzig geschafft, den Quotenplatz für Deutschland zu holen). Als dritter deutscher Teilnehmer im Canadier Einer wird nun auch Timo Trummer/Zeitz  um den Olympia-Startplatz mitkämpfen. Bei der Kanuslalom EM kämpfen neben Deutschland noch Russland und  Italien um den begehrten Olympia-Startplatz. Vor allem Italien als Ausrichter der EM wartet mit zwei ganz starken C 1 Kanuten auf.

Hannes Aigner / AKV Augsburg sowie die in Augsburg lebende Ricarda Funk / KSV Bad Kreuznach und Andrea Herzog / LKC Leipzig haben ihr Olympiaticket bereits seit Spanien in der Tasche, offen ist nur die Canadier Disziplin.

 

Text: Marianne Stenglein, Referentin für Presse, Kanu Schwaben Augburg

fotocredit:  DKV - Uta Büttner

 


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.