Werbepartner & Sponsoren

Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Sonnenhof Bodensee
Riegele - Bierexperten Club
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Hessing Laufsport -
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Autohaus Mayr Hörmann

Erfolgreiche Landesmeisterschaften Latein beim TSC dancepoint

Verfasst am Montag, 14. Februar 2022, 11:46 Uhr von Angela Merten
bayerische-meisterschaften-latein-DSC 0919

Wieder einmal lud der TSC dancepoint Königsbrunn die bayerischen Latein-Paare zur Meisterschaft der Altersklassen Senioren II + III sowie der Hauptgruppe S ein

Schon von Beginn an war die Stimmung ausgelassen und fröhlich. Immer eines der Highlights eines Sportvereins, eine Landesmeisterschaft ausrichten zu dürfen. Ein großer Dank dafür geht an die Verantwortlichen des Bayerischen  Landestanzsportverbandes LTVB allen voran Sportdirektor Bernd Lachenmaier.

Guter Start in der D-Klasse
Dass die Klassen Senioren D III und II nicht so stark besetzt waren, tat der Stimmung keinen Abbruch. In der Senioren III D hatte der TSC dancepoint kein Paar am Start, in der Senioren II D aber konnten Gernot Graw Behrendt und Susanne Bartl das Treppchen erreichen und wurden Dritte. Das erste Edelmetall aus Sicht des Clubs war gesichert.
 
Meister, Vizemeister, Doppelsieg
In der C-Klasse war der TSC dancepoint mit zwei Paaren vertreten. Und was für welche. Mühelos konnten sowohl Andreas Hesse und Evelin Niemann als auch Marcus und Alexandra Ritscher die Finalrunden beider Altersklassen dieser C-Klasse erreichen. Mit einer super Leistung konnten Andreas und Evelin in der Senioren III den Vizemeistertitel klarmachen. Und für einen echten dancepoint-Doppelsieg sorgten Marcus und Alexandra in dieser Klasse. Mit toller Ausstrahlung und ihrem ganzen tänzerischen Können überzeugte das sympathische Ehepaar nicht nur Zuschauer, sondern auch die Wertungsrichter und holten Gold. Herzlichen Glückwunsch den Bayerischen Meistern. Aber nicht genug, in der Senioren II C konnten sich Marcus und Alexandra mit dem 2. Platz auch noch einmal Edelmetall sichern. In dieser Klasse wurden Andreas und Evelin Vierte.
 
Aufstieg in die B-Klasse
Für Marcus und Alexandra Ritscher hieß dieser Erfolg am Ende Aufstieg in die B-Klasse. Und wenn es mal läuft, dann läuft es. Sieben Paare waren in der Senioren III B Latein angetreten, den neuen Bayerischen Meister zu finden. Dabei waren selbstverständlich auch Marcus & Alexandra. Schon nach der Vorrunde war klar, dass es auch in diesem Turnier weit nach oben gehen würde. Beflügelt von den Erfolgen der C-Klasse tanzten sich die zwei bis auf den 2. Platz vor und wurden erneut Vizemeister. Einmal Gold und zweimal Silber. Was für eine Ausbeute. Obwohl die Beine nach insgesamt sechs Runden verständlicher Weise ganz schön schwer waren, waren Marcus und Alexandra überglücklich.

Neues dancepoint-Paar
Aber noch ein weiteres dancepoint-Paar darf nicht unerwähnt bleiben. Im Dezember wechselten Christian und Sybille Grunick zum TSC dancepoint Königsbrunn. Ihnen gelang mit dem 3. Platz in der Senioren II B Latein nicht nur ein toller Einstand, sondern auch der Aufstieg in die A-Klasse, die die beiden selbstverständlich nicht ausließen und mühelos ins Finale einziehen konnten. Dort performten die zwei nochmals sehr gut und wurden am Ende Vierte.

Sechster Platz in der S-Klasse
In der S-Klasse der Senioren III S Latein konnten Stefan Lehr und Dr. Nora Falke, wie schon die anderen Paare vor ihnen, das Finale erreichen und den 6. Platz ertanzen.
 
Noch ein Titel für den TSC
In der anschließenden Senioren II S Latein ging mit Michael und Melanie Schwiefert erneut ein Favoritenpaar des TSC dancepoint an den Start. Die Stimmung im Saal, der sich nach und nach mit Zuschauern gut gefüllt hatte, war prächtig, als Dr. Markus Mühlbacher, der als Turnierleiter wunderbar charmant durch den Tag führte, die Paare zur Vorrunde auf die Fläche bat. In dieser Vorrunde ließen Michael und Melanie keinen Zweifel daran, dass sie zu den Favoriten gehören sollten und zogen mit Bestnoten ins Finale ein. Kräftig angefeuert von den Fans und Zuschauern wurde anspruchsvoller Turniertanz geboten. Die Spannung stieg bei der Siegerehrung und am Ende standen noch zwei Paare für die Gold- und Silbermedaille bereit. In der S-Klasse ist die Leistungsdichte bekanntlich sehr hoch und so war es Michael und Melanie heute trotz zwei gewonnener Tänze, dem Cha Cha Cha und dem Jive, nicht vergönnt zu gewinnen. Es war wirklich sehr, sehr knapp. Aber so ist nun mal der Wettkampfsport. Die sympathischen Sportler freuten sich trotzdem sehr über den Gewinn der Silbermedaille und ihren Vizemeistertitel.

Sahnehäubchen Hauptgruppe S Latein
Einen echten Leckerbissen durften die Zuschauer in der Abendveranstaltung genießen. Hauptgruppe S Latein, Top-Tanzsport auf ganz hohem Niveau, sozusagen das Sahnehäubchen des Turniertages. Schade, dass das Top-Paar des TSC dancepoint Königsbrunn Sandra Schüssler und Benedikt Seigner krankheitsbedingt nicht am Start sein konnte. Dafür boten neun bayerische Paare alles, was das Zuschauer-Herz begehrt. In der Vorrunde wurde um jedes Kreuz der Wertungsrichter gekämpft. Die grandiose Stimmung und die Anfeuerungen der Zuschauer, die die Paare über die Fläche trugen, hat allen so lange so sehr gefehlt. Durch Corona konnten leider nicht so viele Zuschauer zugelassen werden wie üblich, deshalb waren die zur Verfügung stehenden Plätze restlos ausverkauft. Um trotzdem jedem die Möglichkeit zu geben den beliebten Wettbewerb live mitzuverfolgen, wurde vom Verein ein Live-Stream zur Verfügung gestellt.

Packende Finalrunde
In einem hochkarätigen Finale holten die Paare noch einmal alles aus sich raus und boten den Zuschauern eine wahre Augenweide des Turniertanzes. Das Wertungsgericht sah das recht eindeutig und so konnten am Ende die amtierenden bayerischen Meister Robin Goldmann und Stefani Ruseva vom GSC München ihren Titel bravourös verteidigen. Der TSC dancepoint gratuliert allen Paaren ganz herzlich zu ihren großartigen Leistungen und freut sich schon sehr darauf, das nächste Turnier ausrichten zu dürfen. Let’s dance!

Text: Gerhard Funk - TSC dancepoint e. V. - Presseteam


zurück