Werbepartner & Sponsoren

Hessing Laufsport -
Imfpen. Für Dich und Deinen Verein
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Autohaus Mayr Hörmann
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Riegele - Bierexperten Club
Sonnenhof Bodensee

DNL-Team des AEV gelingt Doppelschlag gegen Krefelder EV 81

Verfasst am Montag, 22. November 2021, 14:31 Uhr von Thorsten Franzisi
DNL AEV Krefeld  SIA 7510

Der Augsburger Eislaufverein kann sich mit zwei Siegen (4:1 und 3:1) gegen den Krefelder EV weiter in der Tabelle auf einem Play-Off-Platz stabilisieren

Ziel der Deutschen Nachwuchliga-Mannschaft des AEV und dessen Trainer Heiko Vogler und Co-Trainer Torsten Fendt war es ganz klar unter die ersten sechs Play-Off-Plätze zu kommen. Nach dem Doppelsieg gegen den Krefelder EV können sich die Fuggerstädter weiter auf Platz fünf stabilisieren.

Bereits am Samstag Abend konnte der Grundstein für ein erfolgreiches Hockey-Wochenende in der ersten Division der DNL gelegt worden. Gegen die U20 des Krefelder EV gelang ein souveräner 4:1 Sieg. Der erste Sieg ging auch so in Ordnung, konnte der AEV mit 30 Schüssen auf das gegnerische Gehäuse auch hier eine deutlich Führung gegenüber 16 Schüssen der Gäste erzielen.

Jedoch dauerte fast das ganze erste Drittel, eher die gut 70 Fans im Curt-Frenzel-Stadion das erste Mal für ihr Team jubeln konnte. Christian Hanke erzielte den Führungstreffer. Auch im zweiten Drittel gelang es dem AEV nicht nachzulegen. Im letzten Drittel passierte dafür umso mehr, denn die Krefelder konnten ausgleichen und gestalteten damit das Spiel somit wieder offen. Nach gut 50 Minuten konnte ein Assist von Hanke dem Torschützen Marco Niewollik den Weg zur erneuten Führung ebnen und nur eine Minute später traf Hanke dann auch noch selbst zum 3:1. Den finalen Siegtreffer erzielte Paul Fabian.

Im zweiten Spiel am Sonntag vormittag konnte auch der erste Treffer erst relativ kurz vor dem ersten Drittelende bejubelt werden. Ludwig Danzer erzielte den Führungstreffer. Ebenfalls wie am Vortag gelang es auch am Sonntag für den KEV nachzulegen - Kurz nach Anpfiff des zweiten Drittels. Dann dauerte es bis zur 46 Minute ehe wieder Niewollik zum 2:1 erhöhen konnte. Den Endstand zum 3:1 vollzog dann wieder Christian Hanke. Das junge Talent, welches vom HC Landsberg in die Fuggerstadt gekommen ist, erzielte damit im achten Spiel seinen achten Treffer und wird immer mehr zur wertvollen Stütze des DNL-Teams.

 


zurück