Werbepartner & Sponsoren

Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Sonnenhof Bodensee
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Riegele - Bierexperten Club
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Autohaus Mayr Hörmann

DJK Volleyball Damen Hochzoll

Verfasst am Dienstag, 17. Mai 2011, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
img_7520.jpg

Der Einstieg von Investor Schalal Habib hat diesen Erfolg ermöglicht.

Zu Saisonbeginn konnten dadurch mit der Amerika- nerin Taryn Robertson (22 Jahre/181 cm), der Ungarin Ju- dit Bérczes (26 Jahre/ 181 cm), der tschechischen Nationalspie- lerin Veronika Vlaskova (25 Jahre/ 184 cm) und der Spanierin Silvana Olivera (26 Jahre/181 cm) namhafte Volleyballgrößen ihres Landes verpflichtet werden. Als dann noch über Weihnachten der 285- fache holländische Internationale und S i l b e r - medailliengewinner von B a r - celona, Edwin Benne, verpflichtet und die Trainingsarbeit intensiviert wurde, standen die Zeichen ganz auf Meisterschaft und Aufstieg.

 Der Höhepunkt der Saison war sicherlich das Spitzenspiel gegen die Mannschaft vom SV Lohhof. In der heimischen und bis auf den letzten Platz gefüllten Zwölf- Apostel-Halle hat man dann klar aufgezeigt, wer Herr in der „Hölle von Hochzoll“ ist. Besonders die noch kurzfristig verpflichteten Spielerinnen Michaela Henry, Sabine Schulz, Frauke Formazin und Norisha Campbell erwiesen sich als große Verstärkungen und drückten dem Spiel ihren Stempel auf. So waren die nicht nur auf dem Spielfeld für Schlagzeilen. So sind die Medien und die Modebranche auf die Spielerinnen aufmerksam geworden.

Verstärkte Medienpräsenz bei den Spielen, Reportagen über Mannschaft und Trainer, sowie ein Angebot für die hübsche Amerikanerin Taryn Robertson, die Mode und den Schmuck der Marke „Crocus“ auf dem Laufsteg zu präsentieren, waren die Folge. Am Schluß wurde man nach einem spannenden Kopf an Kopf Rennen Vizemeister und schaffte wegen dem Verzicht von Lohhof dennoch den Aufstieg in die 1. Liga.

Der tolle Mannschaftserfolg und die Berufung von Trainer Benne zum holländischen Herrennationaltrainer wurde mit Gönnern und Freunden zum Saisonschluss beim Nobelitaliener „IL Gladiatore“ in Augsburg gebührend gefeiert.


zurück