Werbepartner & Sponsoren

Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Imfpen. Für Dich und Deinen Verein
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Riegele - Bierexperten Club
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Autohaus Mayr Hörmann
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web

DJK Bundesmeisterschaften 2021 im Steeldart

Verfasst am Freitag, 10. September 2021, 09:40 Uhr von AM
djk-lechhausen-bundesmeisterschaft-steeldart-DSC 1728

Voll ins Schwarze

Nach einem Jahr Pause war es am. 04.09.2021 soweit und die Steel-Dart-Bundesmeisterschaften des DJK-Verbands konnten wieder ausgetragen werden.Ausrichter war in diesem Jahr der DJK Lechhausen. Um während des Turniers alle geltenden Abstands und Hygieneregeln einhalten zu können, wurde die Dartabteilung an diesem Tag die gesamte Traglufthalle der DJK-Tennisabteilung zur Verfügung gestellt.

34 Teilnehmer aus sechs DJK-Verbänden aus ganz Deutschland sind der Einladung nachgekommen. Die weiteste Anreise mit rund 600 km hatten die Spieler des DJK Albersloh aus dem westfälischen Kreis Warendorf. Zudem wurden Spieler der DJK-Verbände Dipbach (Landkreis Würzburg), Lackenhäuser (Landkreis Freyung-Grafenau), Fiegenstall (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) und Raststatt begrüßt.
 
Nach der Begehung der Turnieranlage konnten sich beim Warm-up am Freitagabend im Dart-Sportheim des DJK Lechhausen ein Großteil der Teilnehmer in lockerer Runde schon mal kennenlernen und ein paar Darts werfen.

Nach der Begrüßung durch Jürgen Dannhorn (Abteilungsleiter Dart DJK Lechhausen), dem Vorsitzenden des DJK Lechhausen, Dieter Hallischafsky und dem DJK-Bundesfachwart Darts, Thomas Bartelt startete das Turnier am Samstag um 10.00 Uhr in die Einzelwettkämpfe.

Aufgeteilt in acht Gruppen mit je fünf, bzw. vier Spielern, in denen jeder Spieler gegen jeden spielte, kämpften die Turnierteilnehmer im Spielmodus Best of Five um den Einzug in die 16er-K.O-Runde. Nur die besten zwei jeder Gruppe kamen weiter.

In einem weitestgehend homogenen Spielerfeld konnten sich letztendlich Pascal Knebel, Manuel Arbogast und Simon Meier (alle DJK Rastatt) und Karlheinz „Kallee“ Wirsing (DJK Dipbach) durchsetzen und bestritten die beiden Halbfinale.

Das Spiel um Platz 3 gewann Manuel Arbogast. Besonders hervorzuheben ist aber auch Simon Meier, der mit 14 Jahren als jüngster Wettkampfteilnehmer den 4. Platz erreichte. Für diese Leistung erhielt Simon Meier einen Gutschein über ein 2-stündiges Training inklusive einer Videoanalyse seiner Wurftechnik.

Das Finale konnte „Kallee“ Wirsing mit 3:0 gegen Pascal Knebel  für sich entscheiden. Damit sicherte er sich zum zweiten Mal den Titel des DJK Bundesmeisters im Einzel.

Im anschließenden Doppel-Wettbewerb waren 16 Teams gemeldet. Diese spielten in einer Vorrunde in 4er-Gruppen und einem anschließenden 8er-K.O.-Spielplan ebenfalls im Modus Best of Five um das Erreichen des Finales.

Das spannende Halbfinale konnte das Team Maximilian „Max“ Schwarz/Ulrich „Uli“ Bachmann des DJK Lechhausen mit 3:1 gegen das favorisierte Team Jürgen Sikora/Kallee Wirsing (DJK Albersloh) für sich entscheiden und standen somit im Finale. Da war der Jubel groß!

Im packenden Finale standen sich nun Routinier Uli Bachmann und Youngster Max Schwarz (Team DJK Lechhausen), der sein allererstes Turnier bestritt, gegen das Team aus Rastatt, Pascal Knebel/Daniel „Enzi“ Enskat gegenüber. Die Legs gingen hin und her, bis es schließlich 2:2 stand. Im entscheidenden letzten Leg konnte das Team Rastatt den Dart schneller im Doppel platzieren und gewann damit den Doppel-Wettbewerb und ist DJK-Bundesmeister 2021.

Das Spiel um Platz 3 gewann mit 3:1 das Team Jürgen Sikora/Karlheinz Wirsing gegen das Team Tobias Becker/Jan Faber (DJK Rastatt)

Bei der abschließenden Siegerehrung konnte man lange nach Pokalen suchen. Als diesjähriger Ausrichter hat sich die DJK Lechhausen für Trophäen entschieden, die weit über Augsburgs Grenzen hinaus bekannt sind – für die Gewinner der Plätze 1-3 gab es hochwertige Marionetten der Augsburger Puppenkiste, über die sich alle Sieger außerordentlich freuten.

Die DJK Lechhausen bedankt sich bei allen Teilnehmern und deren Begleitungen, dass sie den Weg nach Augsburg-Lechhausen gefunden haben, gratulieren allen Gewinnern herzlich und freuen sich auf ein Wiedersehen auf dem DJK-Bundessportfest 2022 in Schwabach.

Die DJK Bundesmeisterschaften 2021 im Steeldart war eine rundum gelungene Veranstaltung war, welches Ausrichter DJK Lechhausen und die Teilnehmer auch zum Ausdruck brachten. Einen besonderer Dank zum Ende gilt dem DJK Augsburg-Lechhausen, der die Ausrichtung dieses Wettbewerbs in der Tennis-Traglufthalle möglich machte.

Text: Alice Lüddecke


zurück