Werbepartner & Sponsoren

Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Riegele - Bierexperten Club
Autohaus Mayr Hörmann
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Sonnenhof Bodensee
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse

Die Fuggerstadt Classic Oldtimer Rallye am 25. September

Verfasst am Donnerstag, 15. September 2022, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
fuggerstadt-classic-oldtimer-rallye-DSC 3133

Präsentiert von der pro air Medienagentur werden in der Augsburger Maximilianstraße wieder zahlreiche Oldtimer zu bestaunen sein

Am Sonntag, den 25. September, rollen wie wieder, die teilnehmenden Oldtimer der 8. Fuggerstadt Classic und die ECars der 3. Fuggerstadt VOLT. Startpunkt ist wie üblich die Augsburger Maximilianstraße. Das Starterfeld ist auch heuer umfangreich: An der Classic nehmen 110 Wagen teil, bei der VOLT gehen 45 Teams an den Start.

Rallye fahren – und das trotz Benzinpreisexplosion und sich anbahnender Energiekrise? Und was ist mit dem Klima- und Umweltschutz, stellen Oldtimer denn nicht bloß luftverpestende Relikte aus vergangenen Zeiten dar? Diesbezüglich sind sich Fachleute einig: Schaut man genauer hin, stehen Oldtimer ganz im Sinne der Nachhaltigkeit, denn sie werden gepflegt, Jahrzehnte erhalten und nicht nach wenigen Jahren wieder entsorgt wie so mancher aufwändig hergestellter Neuwagen. Somit werden Ressourcen geschont, getreu dem Motto: „Erhalten und pflegen ist der wahre Umweltsegen“. Und der Anteil der wenig gefahrenen Oldtimer am Schadstoff-Ausstoß aller Fahrzeuge ist nachweislich gering.

Trotzdem fallen Emissionen ins Gewicht. Dem Veranstaltungsteam der Fuggerstadt-Rallyes liegt darum der Nachhaltigkeitsgedanke ganz besonders am Herzen: Die beiden Events werden schon seit der ersten Austragung  ausnahmslos CO2-kompensiert. Dem Rallye-Spaß für Fahrerteams und Zuschauer steht somit nichts im Wege.

Die Arena
Der Parc Fermé in der Maximilianstraße gehö rt ab 8:00 Uhr den Teilnehmer:innen und dem Publikum. Alle Autos fahren über den Ulrichsplatz ein. Um 10:00 Uhr findet die offizielle Eröffnung und Begrüßung statt, auf Höhe des Hotels Maximilian’s, wo auch um 10:15 Uhr der Startschuss für die Oldtimer fällt. Bereits am Herkulesbrunnen absolvieren die Teams ihre erste Wertungsprüfung. Ab 12:00 Uhr fahren dann die E-Autos in die Arena ein –
nun steigt Schwabens grö ßte Elektroauto-Show. Moderiert von Albert Kunzmann starten die E-Fahrzeuge ab 14:00 Uhr.

Ab 15:30 Uhr ist mit der Rückkehr der ersten Oldtimer zu rechnen. Sie fahren über die Dominikanergasse/Wintergasse ein und nehmen erneut Aufstellung. Um 17:30 Uhr werden hier im Rahmen des Wettbewerbs „Augsburger Eleganzen“ die schönsten Oldtimer prämiert. Die Jury aus Oldtimer- Kenner:innen und einem/einer Publikumsvertreter:in kürt in diesem Jahr nicht nur die schönsten Fahrzeuge, sondern erstmalig auch den besten Team Look, das sogenannte „Classic Ensemble“.

Die Classic-Route
Die Route der Oldtimer führt von Augsburg gen Südwesten über Gessertshausen und Markt Wald nach Bad Wörishofen, dann in nördlicher Richtung zum Mittagsstopp Mindelburg und über Maria Vesperbild und Ustersbach zurück
nach Augsburg. Im Streckenverlauf erwarten die Teams verschiedene Wertungsprü fungen und andere Tests. Entlang der Strecke können Zuschauer:innen die vorbeifahrenden Autos ungefähr zwei Stunden lang am Stück beklatschen. Beliebte Punkte um sich niederzulassen sind neben der Maximilianstraße auch die Gögginger Brücke, Pfersee/ Stadtbergen, Tussenhausen, Döpshofen, Kutzenhausen sowie Fischach.

In der Arena
Ein besonderes Highlight ist in diesem Jahr die Acoustic Stage – eine Showbü hne auf Hö he des Ulrichsplatzes, auf der ab 12:00 Uhr beste musikalische Unterhaltung zu genießen sein wird, dargeboten von wechselnden Künstler:innen. Ganz in der Nähe befindet sich der Verkaufsstand der exklusiven „Fugger-Bags“. Hier positioniert sich der offizielle Charity-Partner, das Porsche Zentrum Augsburg, und verkauft upgecycelte Taschen und Shopper
aus ausrangierten Werbebannern der vergangenen Jahre. Der Erlös des Taschenverkaufes, sowie Einnahmen aus Spenden und weiteren Charity-Aktionen kommt, wie schon in den vergangenen Jahren, den Augsburger  Hilfsorganisationen zugute. Der damalige Vorsitzende Michael Gebler konnte im letzten Jahr fast 13.000.- Euro entgegennehmen. Entlang der ganzen Arena-Meile ist für ein breites Angebot an Speisen und Geträ nken gesorgt.

Mit Energie zur VOLT
Wer die an der VOLT teilnehmenden E-Cars noch einmal bewundern, sich mit den Fahrerteams austauschen und informieren möchte, hat dazu bei der Rückkunft noch einmal Gelegenheit. Die Fahrzeuge fahren lediglich die halbe Distanz der Classic-Route und durchqueren den Zielbogen am Ofenhaus auf dem Gaswerksgelände. Hier serviert Tobias Emminger ein Drei-Gänge-Menü . DJ Maretimo gestaltet den Abend musikalisch und zum Aperitif spielt live die Band Oak Hill Route. Sponsor der VOLT sind wieder die Stadtwerke Augsburg – Ansprechpartner Nummer 1, wenn es um E-Mobilität und nachhaltige Energie geht.


zurück