Werbepartner & Sponsoren

Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Riegele - Bierexperten Club
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Sonnenhof Bodensee
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Technikerschule Augsburg
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße

Die 13. Ab in den Ring Fight Night in Königsbrunn

Verfasst am Mittwoch, 02. November 2022, 14:34 Uhr von Thorsten Franzisi
 AEV 3851

10 Kämpfe standen auf dem Programm der 13. Fight Night von Ab in den Ring

Zahlreiche Zuschauer durften sich auf zehn Profiboxkämpfe mit Athleten aus ganz Europa und auch Mexico freuen. Die Fight Night wurde wie immer auch direkt live im Internet gestreamt.

Den schnellsten Kampf des Abends lieferte Laura Rose Pain - "The Punisher". Die 24jährige Engländerin beendete ihren dritten Profikampf gegen serbische Zorana Jakovlevic in Rekordzeit. Schon nach wenigen Sekunden musste die Serbin in ihrem sechsten Profikampf zahlreiche harte Treffer einstecken. Nach Unterbrechung durch den Ringrichter, entschied sich die taffe Athletin weiter zu kämpfen, doch gegen die Britin konnte sie auch weiterhin keinen Punkt machen. Diese setzte mit weiteren harten Treffern der Serbin zu, sodass der Kampf noch vor dem Gong der ersten Runde, sein Ende fand.

Seinen 16. Profikampf wollte auch Alexander Nedbei mit einem Sieg küren. Auch hier kam der Gegner aus Serbien und war mit zwei Siegen und zwei Niederlagen durchaus ein ernstzunehmender Gegner. Nedbei dominierte den Kampf, musste aber aufgrund der Gewichtsklasse immer auf der Hut sein, nicht doch einen Niederschlag zu erleiden. Dejan Bubic brach den Kampf verletzungsbedingt mit Schmerzen in der Schulter nach einigen Runden ab.

Einen Lokalmadatoren gab es mit Fatih Dübüs aus Friedberg auch. Der 28jährige holte seinen neunten Sieg im zehnten Profikampf. Gegner war der 20jährige Goran Dosen aus Bosnien Herzigovina, mit seinem zweiten Profikampf. Der junge und athletisch gewachsene Bosnier war sehr bemüht, konnte aber der Technik und Erfahrung des Friedbergers nicht genug entgegensetzen und musste den Fight verloren geben.

Sehr sehenswert auch der Kampf von Andreas Klein aus Altötting unter der Betreuung vom Boxclub Haan. Der 39jährige absolvierte gerade seinen zweiten Profikampf und wählte dabei aber keinen Aufbaugegner, sondern einen 21jährigen, der bereits vier Siege und sechs Niederlagen aufweisen konnte und dazu noch über Reichweitenvorteile verfügte. Der junge Ungar hatte aber nicht den Hauch einer Chance und wurde auch nach wenigen Runden vorzeitig auf die Bretter geschickt.

Neben weiteren Kämpfen, war der Schlusskampf das Duell zwischen Abraham Juarez Ramirez aus Mexico und Luka Lozo aus Kroatien. Dieser Kampf ging über die vollen Runden und entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem boxerisch, eher rüden Schlagabtausch. Wild schlugen die Kontrahenten aufeinander ein, klammerten dann, wurden vom Ringrichter getrennt und das Spiel nahm erneut seinen Lauf. Richtig Vorteile konnte sich dadurch keiner der Athleten erarbeiten und so urteilte das Kampfgericht auch mit einem gerechten Unentschieden.

 

 


zurück