Werbepartner & Sponsoren

Ihr Teamsporthändler - Textildruckerei & Flock
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Autohaus Mayr Hörmann
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Silvesterlauf Schwabmünchen - Time2Run
Internationaler Bund - Medizinische Akademie - Schule, Ausbildung und Studium
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie

Dezimierte Augsburger Panther unterliegen Bremerhaven

Verfasst am Montag, 21. Oktober 2019, 12:48 Uhr von Thorsten Franzisi
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 1007

Ohne die gesperrten bzw. verletzten Lamb, Valentine, LeBlanc und Trevelyan unterlagen die Augsburger Panther den Fischtown Pinguins aus Bremerhaven mit 0:4.

4619 Zuschauer sahen eine insgesamt enttäuschende Vorstellung ihres Teams und sahen die 6. Heimniederlage in 7 Spielen im Curt Frenzel Stadion. Nach der Niederlage am Freitag in Mannheim war somit ein Null-Punkte-Wochenende perfekt. Nach der Euphorie und dem Einzug in das Achtelfinale in der Champions League kehrte schnell wieder der Alltag ein.

Brady Lamb und Scott Valentine leisteten mit ihren Spieldauerdisziplinarstrafen aus Mannheim ihrem Team einen Bärendienst und wurden für 2 Spiele ( Lamb ) und 1 Spiel ( Valentine ) gesperrt und fehlten somit am heutigen Abend. Dazu die verletzten LeBlanc und Trevelyan, die weiten Reisen und die enorme Kräfteverschleiß waren letztendlich sicher gewichtige Gründe für die Negativerlebnisse an diesem Wochenende . Trotzdem sind die Fans in Augsburg eine andere Panther Mannschaft gewohnt. Durch die fehlenden Verteidiger feierte Nachwuchstalent Niklas Länger sein Debüt in der Deutschen Eishockeyliga.

Bremerhaven trifft gleich zu Beginn des Spiels
Nach den Hiobsbotschaften vor der Begegnung, musste das Team von Coach Tray Tuomie auch gleich nach Spielbeginn den nächsten Nackenschlag hinnehmen. Nach 87 Sekunden traf der Verteidiger der Bremerhavener Stanislav Dietz mit einem Schlagschuss zum 1:0 für die Pinguins. Die Augsburger ließen sich zwar nicht schocken und wollten schnellstens den Ausgleich erzielen. Die Bremerhavener kassierten kurz nach der Führung eine Strafzeit und der AEV drückte im Powerplay vehement auf das 1:1. Payerl, Fraser und Sezemsky scheiterten aber am überragend haltenden Torwart der Pinguine Tomas Pöpperle. Auch in der Folgezeit bestimmten die Augsburger das Geschehen. Doch zu kompliziert und ohne die notwendige Effizienz wurden weitere Chancen durch Lambacher und dem wieder enttäuschenden Mitch Callahan vergeben. Bei den vereinzelten Kontern waren die sehr diszipliniert und kompakt spielenden Bremerhavener aber immer gefährlich. Doch der ebenfalls sehr gut haltende Olivier Roy und der Pfosten verhinderten das durchaus mögliche 0:2 zum Ende des 1. Abschnitts. Mit einem knappen 0:1 Rückstand ging es in die 1. Drittelpause.

Bremerhaven im 2. Drittel klar besser
Im 2. Abschnitt zeigten die Panther eine schwache Leistung und waren gegen die Mannschaft aus dem hohen Norden klar unterlegen. Das Schussverhältnis von 9:22 spiegelt auch den Spielverlauf wieder. Im eigenen Überzahlspiel zu ideenlos hatten die Augsburger in dem folgenden  Unterzahlspiel durch Adam Payerl noch die größte Chance auf den Ausgleich. In einem weiteren Unterzahlspiel nutzten die Gäste dann aber auch ihr Powerplay in der 30. Spielminute zum 2:0 durch Stefan Espeland. Der Kopf bei den so charakterstarken und nie aufsteckenden Panthern ging aber zu diesem Zeitpunkt doch kurzfristig nach unten. Die fehlenden Schlüsselspieler waren einfach nicht zu ersetzen. Trainer Tray Tuomie wechselte zwar ständig seine Reihen, doch ein Torerfolg wollte sich nicht einstellen. Die Panther stemmten sich zwar gegen den Rückstand, warfen sich in alle Schüsse und Goalie Olivier Roy rettete gegen Quirk, Urbas und Alber glänzend , aber in der Offensive gelang nur wenig.  Die Gäste kontrollierten das Spiel und gingen auch völlig verdient mit dem 2:0 Vorsprung in die 2. Drittelpause.

Augsburger Panther machen Druck und kassieren im Konter das 0:3
2 Tore sind im Eishockey schnell aufgeholt und die Panther begannen den letzten Abschnitt mit viel Druck und Elan auf das Tor der Pinguins. Doch an diesem Abend sollte einfach kein Tor gelingen. Schmölz und Sezemsky scheiterten am sehr gut haltenden Torhüter der Bremerhavener Tomas Pöpperle und zu allem Überfluss verfehlte Thomas Holzmann den Puck nach einem Querpass kurz vor dem Tor der Pinguins. Es kam wie es kommen musste, nach einem Konter gelang der Mannschaft aus dem hohen Norden in der 46. Spielminute die Entscheidung zum 0:3. Brock Hooten traf ins kurze Eck und die Messe war gelesen. Das folgende Powerplay führte ebenfalls nicht zum Anschlusstreffer für die Panther und den Rest spielten die Bremerhavener ohne größere Probleme sicher und souverän nach Hause. 124 Sekunden vor Schluss ging Panther Coach Tray Tuomie volles Risiko, nahm seinen Torhüter vom Eis und wollte unbedingt noch den Anschlusstreffer erzwingen. Doch auch dieser Schuss ging nach hinten los, die Gäste nutzen einen Scheibengewinn und erzielten 24 Sekunden vor Ende der Begegnung das 4:0 durch Jan Urbas in das verlassene Augsburger Tor. Nach 60 Spielminuten stand aus Augsburger Sicht ein enttäuschendes 0:4 auf der Anzeigetafel.

Die tollen Erfolge in der Champions League sind zwar grandios, in den nächsten Wochen bis zur Länderspielpause muss die Priorität aber wieder ganz auf die Deutschen Eishockeyliga gelegt werden. Es ist nur zu hoffen, dass die Verletzungen bei LeBlanc und Trevelyan nicht so schwerwiegend sind und die Sperre von Brady Lamb am Freitag gegen Schwenningen noch verkraftbar ist. Scott Valentine ist dann wieder spielberechtigt und das Team erholt sich hoffentlich schnell von der kräftezehrenden Woche und dem 0 Punkte Wochenende. Den Ausfall von 4 Leistungsträgern kann ( außer Mannheim und München) wohl auch keine andere DEL Mannschaft so einfach kompensieren.

Coach Tray Tuomie wollte seiner Mannschaft nach der Begegnung auch gar keinen Vorwurf machen und setzt auf Regeneration in den nächsten Tagen. Bezüglich einer Neuverpflichtung eines zusätzlichen Importspielers,  halten die Verantwortlichen auch bereits zu diesem Zeitpunkt alle Augen und Ohren offen, was sicher auch mit den Verletzungen und dem bisher unter den Erwartungen gebliebenen Auftreten von Neuzugang Mitch Callahan zu tun hat. Die Eingewöhnungsphase auf eine größere Eisfläche und die neue Umgebung dauerte aber bei vielen Spielern schon oft einige Zeit, vielleicht hilft Mitch Callahan ein einziges Erfolgserlebnis um zu seiner wirklichen Leistungsfähigkeit zu finden.

Die Panther stehen jetzt nach 13 Spielen und 14 Punkten auf Platz 10  der DEL und haben bereits am nächsten Freitag um 19.30 Uhr im Curt Frenzel Stadion die Chance, den 2. Heimsieg in dieser Saison gegen Schwenningen einzufahren. Auf die Unterstützung der tollen AEV Fans kann das Team sicher zählen.

Statistik:
Panther: Roy- Tölzer, Sezemsky, Haase, McNeill, Rogl, Länger-Schmölz, Stieler, Payerl, Holzmann, Ullmann, Hafenrichter, Fraser, Gill, Callahan, Sternheimer, Mayenschein, Lambacher

Tore:
0:1 01:27 Stanislav Dietz
0:2 29:51 Stefan Espeland    5:4
0:3 45:06 Brock Hooten
0:4 59:36 Jan Urbas          5:6

Strafen:
Augsburg:8
Bremerhaven: 8    
Zuschauer: 4619

Schiedsrichter:
Marian Rohatsch/Anssi Salonen
Linienrichter:
Tobias Schwenk/Marius Wölzmüller

Fotos
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1319
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1450
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1317
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1445
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1166
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1155
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1209
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1345
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 1010
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1290
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1122
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0392
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1091
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1421
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1275
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0395
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0355
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1200
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1475
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1434
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1430
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0658
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1348
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0630
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0525
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0416
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0353
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 1055
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0389
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1305
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1411
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0999
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0930
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0661
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0399
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1079
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1465
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 1007
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0967
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0871
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1283
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1075
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0866
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0739
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0725
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0649
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1201
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1167
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0581
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0400
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1471
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1060
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1164
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0969
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0867
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1419
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1387
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1132
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0683
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0681
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0646
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0366
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1314
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0960
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1083
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0954
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0952
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0912
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0911
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0677
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0763
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0774
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1082
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0510
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1198
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1057
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0403
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1095
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0687
AEV Fischtown-Pinguins  D55 1369
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0415
Augsburger-Panther Bremerhaven  D55 0872
2019-10-21T12:42:47.012+02:00
Augsburger Panther - Fischtown Pinguins, DEL Eishockey, 2019-10-20

Mehr Artikel zu Augsburger Panther
Mehr Artikel zu Eishockey
Sportartikel anzeigen

zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.