Werbepartner & Sponsoren

REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Internationaler Bund - Medizinische Akademie - Schule, Ausbildung und Studium
Riegele - Bierexperten Club
Farbberatung mit Stil - Angela Merten
Ihr Teamsporthändler - Textildruckerei & Flock
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Sonnenhof Bodensee
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Autohaus Mayr Hörmann

Der TSG Augsburg verliert 21:25 gegen den TSV Bäumenheim

Verfasst am Mittwoch, 27. November 2019, 14:08 Uhr von Anna Marie Mayr
TSG Augsburg handball D55 6819

Bäumenheim belohnt den eigenen Ehrgeiz mit einem umkämpften Auswärtssieg

Ein Handball Krimi ereignete sich am Sonntag Nachmittag in der Lechhauser Halle als die Augsburger TSG sich dem TSV Bäumenheim stellte. Für Beide hieß es ein stück aus dem Tabellenkeller herauszukommen und deswegen ihr Bestes zu geben. Wie sich jedoch im Laufe des frühen Abends herausstellte, bewiesen die Bäumenheimer Spieler sich als bessere Mannschaft.

Die ersten fünf Minuten verschliefen die Augsburger fast komplett, sodass die Gäste sich einen 1:5 Vorsprung erarbeiten konnten. Doch Bäumenheim lies viele Chancen liegen, woraufhin es dem TSG mit viel Druck auf die Abwehr gelang auf 6:7 zu verkürzen. Das hielt jedoch nicht lange, und so waren die Gäste innerhalb kürzester Zeit wieder bei ihrem alten 4 Tore Vorsprung (6:10). Die letzten fünf Minuten vor der Pause gehörten dann wieder der TSG, die noch bis auf 10:12 verkürzen konnten.

Die Auszeit gut genutzt konnte sich Augsburg dann Anfang der zweiten Halbzeit behaupten. Die Abwehr des TSV, welche anscheinend zu dieser Zeit gedanklich noch in der Kabine waren, ließ zu große Lücken, die die hochkonzentrierten TSGler natürlich sofort schamlos ausgenutzten. Gerade einmal drei Minuten waren gespielt, da lagen die Hausherren erstmals mit 13:12 in Führung. Doch Bäumenheim ließ sich davon nicht einschüchtern und holte sich die Führung kurzzeitig wieder zurück (13:14).

Es wurde um jeden Zentimeter gekämpft und den Zuschauern wurde ein Spiel geboten, das spannender nicht hätte sein können.

Nach erneuter Führung der Augsburger (15:14) zeigten die Gäste Moral und Kampfgeist. Sie kämpften sich wieder zurück ins Spiel, glichen nicht nur aus, sondern gingen abermals mit 15:18 in Führung. Ein Garant dafür war einmal mehr Patrick Hill im Tor, der etliche Fehler seiner Vorderleute ausbügeln konnte. Dennoch wurde die Spannung nicht weniger und es stand bis zum Ende nicht fest, wer den jetzt den Sieg davontragen konnte. Das eine mal kam Augsburg nochmal mit einem 18:19 an die Gäste heran und wahrten bis zum 20:22 ihre Chance. Doch in den letzten fünf Minuten ließ Bäumenheim nichts mehr anbrennen. Eine wahre Flut an Bällen hagelte auf den Augsburger Keeper nieder. Fast Chancenlos musste Augsburg mit ansehen, wie die verbissen ehrgeizigen TSV Spieler ihren Vorsprung auf 20:25 ausbauten. Der letzte Treffer ging aufs Konto der TSG zum 21:25 Endstand.

Sicher ein verdienter Erfolg für die Gäste, doch mehr als ein „Pflicht erfüllt“ gibt es nicht als Wertung. In der Tabelle einen Platz hoch, den SV Mering überholt, Augsburg auf dem letzten Platz verblieben. 


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.