Werbepartner & Sponsoren

Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Technikerschule Augsburg
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Riegele - Bierexperten Club
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße

Der Nikolauslauf in Leitershofen begeistert Läufer und Zuschauer

Verfasst am Mittwoch, 07. Dezember 2022, 17:27 Uhr von Thorsten Franzisi
Nikolauslauf  6154

Beim 2. Stadtberger Nikolauslauf werden fast 10.000 Euro Spenden erlaufen

Schon zum zweiten Mal fand der Stadtberger Nikolauslauf statt. Etwa 70 Läuferinnen und Läufer von klein bis groß fanden sich auf am Brunnenplatz im Stadtberger Stadtteil Leitershofen ein, um gemeinsam im Nikolauskostüm an den Start zu gehen.

Während die Premiere des Nikolauslaufs in 2021 noch unter strengen Corona-Auflagen stattfinden musste, konnte der diesjährige Lauf wie geplant im weihnachtlichen Ambiente der Leitershofer Dorfweihnacht durchgeführt werden. Um Punkt 14 Uhr fiel am Sonntag, den 4. Dezember 2022 der Startschuss für den 2. Stadtberger Nikolauslauf.

Rund 70 Läuferinnen und Läufer von klein bis groß hatten sich zur Veranstaltung angemeldet und absolvierten ihre Runden auf dem 500 Meter langen Rundkurs entlang Herrgottsberg, Lärchenweg und Krippackerstraße. Zahlreiche Zuschauer entlang der Strecke und insbesondere im Bereich rund um den Start- und Zielbogen feuerten die Läufer entsprechend an. Sichtlich gut gelaunt liefen die Teilnehmer, verkleidet als Nikoläuse oder Weihnachtsmänner und -frauen, Runde um Runde, um im Zeitraum von maximal zwei Stunden möglichst viele Spenden zugunsten der Jugendarbeit der lokalen Sportvereine TSG Stadtbergen und TSV Leitershofen zu sammeln.
Die stärksten Herren beim Lauf waren Felix Berlin (44 Runden), Martin Großmann (43 Runden) und Andreas Draschwandtner (42 Runden). Bei den Damen sammelten Magdalena Mayer und Anna Ackermann jeweils 41 Runden, gefolgt von Stephanie Benz mit 34 Runden.

Unterstützt wurde der Stadtberger Nikolauslauf von etwa 30 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der km Sport-Agentur. Seit den Morgenstunden hatten diese den Lauf in engagierter Weise vorbereitet - vom Transport und Aufbau des notwendigen Equipments wie Startbogen, Zelten und Biertischen bis hin zur Ausgabe von Startunterlagen, Getränken und Zielverpflegung.

„Wir freuen uns sehr, dass wir zum Abschluss des Jahres Augsburgs Läuferschaft eine weitere sympathische Veranstaltung anbieten konnten, die zudem einem guten Zweck dient. Unter allen Anwesenden war eine großartige Stimmung spürbar. Wir freuen uns bereits jetzt auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!“ resümiert Katja Mayer, Inhaberin der in Stadtbergen ansässigen km Sport-Agentur und Organisatorin des Laufs. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Läuferinnen und Läufern fürs Mitlaufen und die großzügigen Spenden. Ein ganz herzlicher Dank geht auch an unsere großartigen, ehrenamtlichen Helfer, unseren Moderator und DJ Robert sowie unsere engagierten Sponsoren und die Stadt Stadtbergen. Ohne sie alle wäre die die Durchführung des Laufs nicht möglich gewesen!“

Engagierte Unterstützung erfuhr der Nikolauslauf auch von der Stadt Stadtbergen. Paulus Metz, erster Bürgermeister Stadtbergens, hatte das Konzept von Anfang an überzeugt mitgetragen: „Als Erster Bürgermeister der Stadt Stadtbergen freue ich mich sehr, nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr nun auch den 2. Stadtberger Nikolauslauf unterstützen zu können! Die großartige beim Spendenlauf erlaufene Summe können unsere Sportvereine für ihre Jugendarbeit gut gebrauchen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die auf der Strecke unterwegs waren, sowie allen, die den Lauf durch ihre engagierte Unterstützung ermöglicht haben!“

Vorweihnachtliches Engagement aus Stadtbergen für Stadtbergen – Hintergründe zum Nikolauslauf
Die Initiative für den Nikolauslauf kommt von Katja Mayer, die mit ihrer km Sport-Agentur beispielsweise auch den M-net Firmenlauf Augsburg und den LEW Kuhseetriathlon organisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Stadtbergen wurde so im letzten Jahr für die Vorweihnachtszeit ein ganz neues Lauf-Konzept geschaffen, das in Augsburg und Umgebung einzigartig ist: teilnahmeberechtigt ist nur, wer im weihnachtlichen Kostüm an den Start geht.
Im Vorfeld des Laufes waren alle Teilnehmer angehalten, sich einen oder mehrere persönliche Sponsoren zu suchen, die sich bereit erklären, pro gelaufener Runde einen vorher festgelegten Geldbetrag an die o.g. Stadtberger Sportvereine zu spenden. Nach dem Startschuss um 14:00 Uhr galt es, bis zur maximalen Dauer von zwei Stunden so viele Runden wie möglich zu absolvieren. Selbstverständlich konnte jeder Teilnehmer seinen Lauf auch bereits vor dem offiziellen Zielschluss um 16:00 Uhr beenden, oder zwischendurch Pausen einlegen. Als kleine Stärkung während oder nach dem Lauf wurden, passend zum Thema Nikolaus, weihnachtliches Gebäck sowie Nüsse und Mandarinen angeboten, auch für warmen Tee, Wasser oder Schorle war gesorgt.


zurück