Werbepartner & Sponsoren

Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Technikerschule Augsburg
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Hessing Laufsport -
Riegele - Bierexperten Club
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns

Der FC Augsburg konnte seine Siegesserie nicht weiter ausbauen

Verfasst am Sonntag, 31. März 2024, 21:21 Uhr von Marc Gerstmeyr
FC Augsburg konnte seine Siegesserie nicht weiter ausbauen

Der FCA erlitt nach zuletzt vier Erfolgen in Serie einen kleinen Dämpfer im Rennen um die Europacupplätze.

Vor 30.660 Zuschauern in der ausverkauften WWK-Arena brachte Arne Maier die überlegenen bayerischen Schwaben in der 18. Minute in Führung. Trotzdem reichte es nicht für den Vereinsrekord von fünf Bundesliga-Siegen in Serie. Die Gäste konzentrierten sich gegen die formstarken Augsburger weitgehend auf Konter und jubelten in der 33. Minute nach einem schnellen Gegenstoß und dem Treffer von Davie Selke.

Nach vier Siegen vor der Länderspielpause hatte Augsburg-Coach Jess Thorup seine Mannschaft aufgefordert, sich schnell wieder in den Erfolgs-Modus zu begeben, was zunächst hervorragend gelang: Maier erzielte bereits nach gut einer Viertelstunde das Führungstor. Nach einem Einwurf von Kevin Mbabu in den Strafraum legten die Stürmer Phillip Tietz und Ruben Vargas präzise ab und Maier vollendete.

Topscorer Demirovic fehlte

Die Hausherren hofften auf ein frühes Tor, obwohl Topscorer Ermedin Demirovic wegen einer Gelbsperre fehlte. Vargas wurde für den Kapitän als Stürmer neben Tietz aufgestellt und Maier übernahm die Zehner-Position.

Mit dem Selbstvertrauen der letzten Wochen wollten die Augsburger die Kontrolle über das Spiel übernehmen und setzten ein hohes Pressing ein. Eine Unachtsamkeit nutzte Köln zum Ausgleich: Bei einem schnellen Konter enteilte Sargis Adamyan der FCA-Hintermannschaft und legte im Strafraum quer für Selke, der bei seinem Startelf-Comeback nach zweieinhalb Monaten ins leere Tor einschob.

Die Teams zeigten bei herrlichem Osterwetter einen flotten Kick, auch wenn vor dem Seitenwechsel nur noch zwei gute Torchancen heraussprangen - beide für Augsburg, beide durch Kristijan Jakic. Zunächst wurde der Kopfball von Köln-Keeper Marvin Schwäbe hervorragend aus dem Winkel gefischt (35.). In der Nachspielzeit lenkte der Torwart einen Schuss von Jakic ähnlich bravourös ins Toraus (45.+3).

Auch nach dem Seitenwechsel drückten die Gastgeber in Augsburg auf den Führungstreffer. Die Thorup-Truppe spielte teilweise fein und kam immer wieder in den Strafraum. Dion Beljo fehlten nur Zentimeter zum Augsburger 2:1, als er eine Hereingabe mit der Hacke artistisch in Richtung Tor lenkte - doch Kölns Jan Uwe Thielmann klärte mit einer Grätsche auf der Linie (70.).

Kurz vor Schluss wäre dem FCA doch noch fast der Sieg gelungen, aber Schwäbe konnte Vargas' Schuss aus kurzer Distanz in der 87. Minute entschärfen.

 

(Bilder: Carmen Dammaschke-Gerstmeyr)


zurück