Werbepartner & Sponsoren

Ihr Teamsporthändler - Textildruckerei & Flock
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Farbberatung mit Stil - Angela Merten
Augsburg Journal
Riegele - Bierexperten Club
Phone Xpress - Smartphone & Tablet Reparatur Service
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Autohaus Mayr Hörmann
Sonnenhof Bodensee
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG

Das Chairiots 10 Jahre-Jubiläums Rollstuhlrugby-Turnier

Verfasst am Montag, 22. Juli 2019, 20:09 Uhr von Thorsten Franzisi
chairiots Rollstuhlrugby Augsburg

Die Augsburg Chairiots feierten ihr 10-jähriges Bestehen mit einem Rollstuhlrugby-Turnier in Schwabmünchen.

In den vergangenen zehn Jahren konnte sich bei den Chairiots eine Gruppe unterschiedlichster Persönlichkeiten immer weiter entwickeln, um nun ein starkes Team zu sein, in welchem jeder durch seine eigenen Fähigkeiten auf dem Spielfeld zum Erfolg der Mannschaft beitragen kann. Während es in den ersten Jahren noch sehr schwierig war, den Trainingsbetrieb aufrechtzuhalten, so begeistern sich nun immer mehr Rollstuhlfahrer für den spannenden Sport, wodurch das Team immer weiterwächst und sich weiterentwickeln kann.

Besonderes Highlight an diesem Wochenende war ein Spiel gegen eine Auswahl des TSV Schwabmünchen, bestehend aus Handballern und Leichtathleten. Die Sportler des TSV kamen nach einer kurzen Orientierungsphase auch gut ins Spiel. Sie nutzten ihre physische Überlegenheit insbesondere mit weiten Pässen optimal aus. Auch wenn sie sich letzten Endes knapp der taktischen und fahrerischen Erfahrenheit der Rugbyspieler geschlagen geben mussten, hatten alle sichtbar Spaß an der Begegnung.


Zum Turnierverlauf: Die vier beim Turnier anwesenden Mannschaften aus Karlsruhe, Illerrieden, München und Augsburg lieferten sich am Jubiläumsturnier spannende Spiele, wobei an diesem Wochenende aber der Spaß im Vordergrund stand.


Im Auftaktspiel am Samstag lag Augsburg zunächst bis zum Ende der ersten Halbzeit sieben Punkte hinter den Rugbears München, konnten diesen Spielstand über ein starkes drittes Viertel halten, verloren dann aber am Ende mit zehn Toren Differenz.


Nach einem knappen Sieg von Illerrieden über Karlsruhe breiteten sich die Gastgeber in der Halbzeitpause wieder auf die nächste Spielbegegnung vor. Das Match gegen Karlsruhe war im Vergleich zum Spiel gegen München ausgeglichener. So schafften die Chairiots durch eine tolle Teamleistung, eine knappe Führung bis zum Ende der ersten Halbzeit, die sie bis zum Ende des Spiels zu einer deutlichen Fünf-Punkte-Führung entwickelten. Damit holte Augsburg seinen ersten Sieg.


Wesentlich aggressiver und energischer kämpften daraufhin die Spieler aus Illerrieden und München um jedes Tor: München führte am Ende des ersten Viertels mit sechs Punkten. Im zweiten Viertel schaukelten die Emotionen hoch, sodass es zu vielen Fouls kam, die dazu führten, dass die Teams zeitweise in Unterzahl spielen mussten. Doch auch die Tatsache, dass München eine deutliche Führung innehatte, hielt das Team nicht davon ab, alles zu geben und sich mit sieben Punkten Vorsprung in die Halbzeitpause zu verabschieden. Obwohl Illerrieden die Ruhe behielt und bis zum Ende des Spiels noch einige Tore aufholen konnte, ging der Sieg dennoch mit drei Punkten Differenz an die Münchner. Somit stand München bereits im Finale.
Wer der Finalgegner der Rugbears werden sollte wurde durch die erste Begegnung am Sonntag entschieden werden. Nachdem sowohl Augsburg als auch Illerrieden personelle Wechsel vollzogen hatten, kam es zu einem ausgeglichenen Spiel. Es herrschte eine sportlich-faire Atmosphäre und die beiden Teams gingen mit nur einem Tor Unterschied in die Halbzeitpause. Diese nutzten die Donauhaie für eine weitere Veränderung in ihrer Aufstellung. Dies kam Augsburg zugute: die Chairiots konnten eine deutliche Führung erkämpfen und gewannen schließlich klar mit einem Abstand von zehn Punkten.


Ohne den Highpointer der Rugbears lieferten sie sich ein sehr ausgeglichenes Spiel gegen die Griffins Karlsruhe. Diese konnten sogar bereits bis zum Ende des ersten Viertels klar in Führung gehen und diese souverän bis zum Abpfiff halten. Erster Sieg für Karlsruhe!


Im Spiel um Platz 3 dominierten die Sportler aus Illerrieden das Spiel über beide Halbzeiten und gewannen schließlich ganz klar, nachdem sie 18 Tore mehr für sich verbuchen konnten. Damit blieb der Sieg gegen München für Karlsruhe auch der einzige.


Im Finale zwischen den Rugbears und den Chairiots gab es schon mal einen Vorgeschmack auf die eine Woche später folgende Bayerische Meisterschaft. 2017 gelang es den Chairiots zum ersten Mal den Titel „Bayerischer Meister“ nach Augsburg zu holen und sie wollten nun schon einmal ausloten, wie die Chancen für eine Titelverteidigung standen. Augsburg hatte einen schlechten Start ins Spiel und lag bereits im ersten Viertel mit vier Punkten zurück. Mit einer starken Leistung konnten sie sich dennoch bis zum Ende des dritten Viertel wieder eine knappe Führung zurück zu erobern. Leider schwanden dann im letzten Viertel die Kräfte, sodass sich die Augsburger knapp den Münchnern geschlagen geben mussten.

Auch wenn es am Ende für die Gastgeber nicht zum Turniersieg gereicht hat, war das Jubiläumsturnier eine tolle Veranstaltung, bei welcher die Rollstuhlrugbyspieler bei durchweg sportlich-fairer Atmosphäre ihr Können unter Beweis stellen konnten.


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.