Werbepartner & Sponsoren

Ihr Teamsporthändler - Textildruckerei & Flock
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Riegele - Bierexperten Club
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Silvesterlauf Schwabmünchen - Time2Run
Autohaus Mayr Hörmann
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Technikerschule Augsburg
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web

Damen II des TSV Schwaben Augsburg gewinnt gegen FSV Wehringen

Verfasst am Montag, 30. September 2019, 15:50 Uhr von Petra Kleber
Damen 2 1

Den ersten „Dreier“ verbuchte die zweite Damenmannschaft des TSV Schwaben Augsburg am Sonntag, 29.10.2019 gegen den Tabellendritten der Bezirksoberliga FSV Wehringen.

Mit 1:0 gewann man das zweite Heimspiel der noch jungen Saison und freute sich neben dem so wichtigen Sieg über eine tolle und geschlossene Mannschaftsleistung, sowie eine Spielanlage, die deutlich an Klarheit und Konsequenz gewinnt.

 Vor heimischem Publikum und bestem Fußballwetter war den Ritterinnen von Beginn an der Wille zum ersten Dreier anzumerken. Einen erneuten unverdienten Punktverlust wollte man auf jeden Fall vermeiden. Die taktischen Vorgaben des Trainergespanns konnten gut umgesetzt und die gefürchteten weiten Diagonalbälle der bis dahin ohne Gegentor auftretenden Gäste größtenteils verhindert werden. In der Defensive agierte man sicher und klar, in der Offensive erspielte man sich einige gute Tormöglichkeiten, die bis zur Pause noch ungenutzt blieben. In beiden Halbzeiten brachten Schwabens Ersatzspielerinnen immer wieder neuen, frischen Wind ins Spielgeschehen und fügten sich nahtlos in die engagierte, konzentrierte und willensstarke Leistung des restlichen Teams ein. Belohnt wurde die Heimelf dann in der 61. Minute, als Andriana sich rechts kraftvoll durchtankte, den Ball flach und parallel zur Torlinie auf die mitgelaufene Nadja passen konnte und diese zur verdienten Führung einschob. In der Folgezeit hätte man die Führung durch gut herausgespielte Aktionen noch erhöhen können, aber auch Wehringen war mit einigen Freistößen und nicht zuletzt einem druckvollen Kopfball neben das Tor kurz vor Schluss noch ein paarmal gefährlich. Doch diesmal sollte es gut ausgehen für die Schwabenmädels, die den ersten „Dreier“ der Saison zurecht stolz und glücklich feierten. Nun gilt es, diesen Moment zu genießen und den Aufwind für die anstehen Spiele zu nutzen. Wir bedanken uns für eine tolle Teamleistung (und das betrifft alle – auch die verletzten und angeschlagenen Spielerinnen), die vielen Unterstützerinnen und Unterstützer und Zuschauer vor Ort. Bis zum nächsten Heimspiel!


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.