Werbepartner & Sponsoren

Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Technikerschule Augsburg
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Riegele - Bierexperten Club
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Hessing Laufsport -
Autohaus Mayr Hörmann
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof

CSC Batzenhofen-Hirblingen richtet erneut Hallenturnier aus

Verfasst am Donnerstag, 01. Februar 2024, 09:04 Uhr von Angela Merten
-Hallenfußballturnier-der-CSC-Batzenhofen-Hirblingen-in-GersthofenSIA 8275

Das zweitägige Hallenfußballturnier begeisterte Fußballer und Zuschauende aller Altersklassen

Am Wochenende des 27. & 28. Januar veranstaltete der CSC Batzenhofen-Hirblingen wieder sein traditionelles zweitägiges CSC-Hallenturnier in der Turnhalle der Anna-Pröll-Mittelschule in Gersthofen. 42 Mannschaften aus der Region zeigten beim HUK-COBURG Jugendcup (G- bis E-Jugend), dem Hans-Schönfelder-Cup (Damen) und der zweiten Auflage des Herrenturniers ihr Können und boten den zahlreichen Zuschauern an beiden Turniertagen beste fußballerische Unterhaltung mit vielen Toren.

Den Anfang machten die Mannschaften der F1-Jugend, bei denen sich letztendlich der SV Germering durchsetzen konnte. Im Anschluss duellierten sich die E1-Mannschaften um den Turniersieg, welchen sich der TSV Kriegshaber am Ende verdient sicherte. Den ersten Turniertag beendeten die Damen mit dem Hans-Schönfelder-Gedächtniscup. Durch tolle Leistungen konnte hier erfreulicherweise die Heimmannschaft des CSC am Ende den Pokal in die Höhe strecken.

Am Sonntag zeigten dann die kleinsten Kicker der G-Jugend, was bereits in ihnen steckt. Dieses Turnier wurde erstmals im Minifußballformat mit verkleinertem Spielfeld und vier Toren ausgetragen. Auch bei den F2- & E2-Junioren sahen die Zuschauer rasante Spiele, viele Tore und jubelnde kleine Fußballer.

Als Höhepunkt des Wochenendes stand am Sonntagnachmittag das Herrenturnier auf dem Programm. Das Turnier startete mit einem emotionalen Moment, als man dem kürzlich verstorbenen CSC-Urgestein Helmut Reiter („Helle“) gedachte, der über fünf Jahrzehnte das Vereinsleben unter anderem als Jugendleiter und bis zuletzt als Mannschaftsbetreuer der Herrenmannschaften prägte. Nachdem man im Vorjahr den Turniersieg einfahren konnte, wollte der CSC ganz besonders für „Helle“ auch in diesem Jahr als Sieger vom Feld gehen. Den Turniersieg holte sich dann allerdings der ungeschlagene Kreisligist TSV Welden, vor dem CSC. Die Gastgeber boten vor allem in der Offensive attraktive Spiele und schöne Tore, mussten sich im direkten Duell mit dem Klub aus dem Holzwinkel durch einige Unkonzentriertheiten allerdings deutlich geschlagen geben. Dennoch konnte man sich durch vier Siege aus fünf Spielen über den zweiten Platz freuen. Die folgenden Plätze belegten der TSV Steppach, TSV Ustersbach, TSV Lützelburg und die TSG Augsburg.    

Im kommenden Jahr wollen sich die Herren des CSC dann beim erstmals ausgetragenen Helmut-Reiter-Gedächtniscup wieder den Titel sichern.

Text: Thomas Völk, CSC Batzenhofen-Hirblingen

 


zurück