Werbepartner & Sponsoren

Riegele - Bierexperten Club
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Sonnenhof Bodensee
Autohaus Mayr Hörmann
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Technikerschule Augsburg
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour

CrazySports Pole Battle 2019

Verfasst am Freitag, 24. Mai 2019, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
crazy_sports_pole_battle__d55_3653.jpg

Am 27.04.2019 war es endlich soweit und 19 ambitionierte Sportler/innen zeigten ihr Können an der Stange in einer atemberaubenden Show. Die Singoldhalle in Bobingen bot die perfekte Event-Location. Nicht zuletzt aufgrund der tollen Organisation des Singoldhallen-Teams fühlte sich das interessierte Publikum sofort wohl und erlebte eine eindrucksvolle Show in angenehmer Kulisse.

Die Tänzer und Tänzerinnen (aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich) überzeugt die Teilnahme am Battle sicherlich durch die freien Gestaltungsmöglichkeiten, das direkte Duell mit ihren Konkurrenten und der Nervenkitzel des Ungewissen.

Sie wählen zwischen den Kategorien Trauer, Wut, Comedy oder Sinnlichkeit und haben keinerlei Pflichtelemente  während Ihrer eineinhalb minütiger Kür. Die Ebenen Boden, an der Pole und in der Luft sind dabei aber fester Bestandteil Ihrer Performance. Sie treten eins gegen eins im direkten Duell gegeneinander an.

In jeder Kategorie konnte die Gold-, Silber- und Bronzemedaille erzielt werden. Die Gewinner der jeweiligen Kategorien, traten im Finale nochmals gegeneinander an.

Was für uns in der Redaktion besonders spannend klingt, ist die Tatsache, dass die Tänzer und Tänzerinnen erst kurz vor Ihrem Auftritt erfahren, in welcher Kategorie sie antreten. Auf welchen Song sie performen, erfahren sie erst auf der Bühne. Es steht ihnen frei, eine Choreographie zu erarbeiten, die sie dann in die durch Los gezogene Kategorie anpassen. Oder einfach spontan improvisieren. Das setzt natürlich voraus,  dass hier absolute Profis am Werk sind und macht die Veranstaltung für die Artisten, das Publikum und die Jury besonders attraktiv.

Die hochkarätige, siebenköpfige Jury bestand aus Sandra Schlichting (Inhaberin des Polestudios Aria Arte (Halle/Saale), Herausgeberin des Pole Art Magazines), Sina Mielenz (Inhaberin Poleroom Braunschweig), Carina Lieblein und Patrick Säckler (Lateinamerikanischer Tanz – Wettkampfniveau),  Jana Rudwill (Theaterschauspielerin mit einer fast 30-jährigen Bühnenerfahrung) und Mandy Marie Mahrenholz (Musicaldarstellerin und Poletänzerin). Die notariellen Aufgaben übernahm Jürgen Grün.

Erfinderin des CrazySports Pole Battle, Nadine Rebel, moderierte charmant durch den Abend. Die zusätzlichen Showacts, wie zum Beispiel  die Interpretation des Kampfes zwischen Batman und Joker durch Sophie Rebel  und Regine Weiß an der Pole, der klassische Tanz von Carina Lieblein und Patrick Säckler oder der prickelnde Auftritt der Burlesque-Tänzerin Samira Strawberrydream machten den Abend perfekt.

Natürlich geht der CrazySports Pole Battle in die nächste Runde. Nadine Rebel plant das kommende Event vorraussichtlich für das Frühjahr 2021.

Ergebnisse, Bilder und weiterführende Infos erhält man auf der Seite des CrazySports Pole Battles: www.crazysports-polebattle wie auch bei Facebook https://www.facebook.com/CrazySportsPoleBattle.

Fotos

Mehr Artikel zu Poledance (Polesport/ Polefitness)
Sportartikel anzeigen

zurück