Werbepartner & Sponsoren

REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Riegele - Bierexperten Club
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns

Brian Weisheit läuft im Gelände voran

Verfasst am Mittwoch, 04. Dezember 2019, 22:18 Uhr von Thorsten Franzisi
AOK-Winterlaufserie

"Cross" heißt die Wettkampfart, bei der das schnelle Durchlaufen von profiliertem Gelände abseits befestigter Wege im Vordergrund steht.

Diese koordinativ anspruchsvolle Laufsport-Variante pflegt die TG Viktoria Augsburg bereits seit 1978. Heuer folgten 215 Athleten der Einladung zum Viktoria-Cross.

Beim 42. Viktoria-Cross, dem ältesten schwäbischen Querfeldein-Rennen, triumphierte Brian Weisheit. Er absolvierte in 29:39 Minuten die anspruchsvollen 8,6 Kilometer durch den Bergheimer Wald. Der 22-jährige Mathematik-Student aus Stadtbergen konnte den 40-jährigen Routinier Johannes Hillebrand aus München hinter sich lassen. Schnellster Augsburger war der Triathlon-Profi Roman Deisenhofer von der TG Viktoria als fünfter Mann.

Die Frauenkonkurrenz beherrschte die Top-Mittelstrecklerin Kerstin Hirscher im Trikot des LAC Quelle Fürth. Die 30-jährige Königsbrunner Bereitschaftspolizistin brauchte 23:29 Minuten für die 6,1 Kilometer. Bei der Jugend über die gleiche Distanz glänzte Ahmed Tamam von der DJK Friedberg mit seinen 22:46 Minuten. Nicht weit hinter dem gebürtigen Somalier folgten mit Jan Amrhein und Max Wörner zwei Nachwuchsläufer von der TG Viktoria. Insgesamt 215 Athleten starteten beim Viktoria-Cross, dem dritten Rennen der AOK-Winterlaufserie.

Die Traditionsserie endet am 15. Dezember (Sonntag) mit dem Weihnachtslauf bei Schloss Wellenburg. Die Frauen und die Jugend (jeweils 6,2 Kilometer) sowie die Schüler (3,1 Kilometer) werden um 9.30 Uhr auf den welligen Rundkurs geschickt. Die Männer (9,3 Kilometer) folgen um 10.15 Uhr. Start und Ziel an der sogenannten Rentnerhütte sind von der Schlossgaststätte Wellenburg in rund zehn Gehminuten zu erreichen. Auch die Zuschauer werden mit Tee, Glühwein und Weihnachtsgebäck versorgt.
Wilfried Matzke / WM
-
42. Viktoria-Cross
Männer (8,6 Kilometer):
1. Brian Weisheit (LSC Höchstadt-Aisch) 29:39 Minuten,
2. Johannes Hillebrand (LG Stadtwerke München) 30:01 Minuten,
3. Simon Ginder (LC Buchendorf) 30:42 Minuten,
4. Heiko Middelhoff (MTV Ingolstadt) 31:23 Minuten,
5. Roman Deisenhofer (TG Viktoria Augsburg) 31:34 Minuten.
Frauen (6,1 Kilometer):
1. Kerstin Hirscher (LAC Quelle Fürth) 23:29 Minuten,
2. Katharina Engelhardt (TG Viktoria Augsburg) 25:56 Minuten,
3. Stefanie Kirschey (LC Aichach) 25:58 Minuten,
4. Hannah Sassnink (LC Aichach) 26:05 Minuten,
5. Susanne Hafner (TG Viktoria Augsburg) 26:29 Minuten.
> Ergebnisliste unter www.tgva.de
> Informationen unter www.augsburger-winterlaufserie.de


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.