Werbepartner & Sponsoren

Technikerschule Augsburg
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Autohaus Mayr Hörmann
Riegele - Bierexperten Club
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Hessing Laufsport -
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof

BHC Königsbrunn holt Überraschungssieg gegen TSV Bobingen

Verfasst am Sonntag, 27. November 2022, 13:43 Uhr von Thorsten Franzisi
Königsbrunn-Bobingen Handball 1959

In der Bezirksoberliga konnte der BHC Königsbrunn einen nicht unbedingt zu erwarteten Sieg gegen den favorisierten TSV Bobingen erringen.

Am vergangenen Samstag empfingen die BHC Männer den Tabellendritten aus Bobingen. Die Ausgangslage vor dem Spiel sprach eine eindeutige Sprache: Bobingen mit drei Minuspunkten, sollte dem BHC mit neun Minuspunkten deutlich überlegen sein, verlief die Saison in der Brunnenstadt bislang nicht unbedingt wie gewünscht.

Ganz anders jedoch startete man in die Partie. Die Mannschaft von Coach Hiermeier legte glänzend los. Schnelle Ballgewinne und eine gute Trefferquote sicherten eine frühe 3:0 Führung. Der TSV fing sich jedoch schnell und holte auf, worauf sich ein reger Schlagabtausch entwickelte. Kurz vor der Halbzeit schien der Gastgeber dann den Faden zu verlieren. Der bestens aufgelegte Moritz Müller traf auf Bobinger Seite fünf Sekunden vor Abpfiff zum 10:14, jedoch verkürzte Pascal Balg, welcher mit sieben Treffern bester Schütze der Königsbrunner war, auf 11:14.

Nachdem man die letzten Wochen bei knappen Spielständen immer wieder ins Hintertreffen kam, zeigte man dieses Mal ein ganz anderes Gesicht. Mit einer top aufgelegten Defensive und gute vorgetragenen Angriffen drehte man das Spiel und in der 42. Minute konnte erstmals wieder eine 2-Tore-Führung herausgespielt werden. Nun lief bei den Gastgebern alles und die Männer aus der Singoldstadt rieb sich immer wieder an der harten aber fairen Abwehr auf. Als dann auch noch Gerald Schwarz in der Crunchtime zur Hochform auflief konnte man in der 57. mit dem Tor durch Florian Beier zum 26:22 den sprichwörtlichen Deckel drauf machen.


Insgesamt hat man die Derby Stimmung von den Rängen sowie auf dem Feld deutlich gespürt. Es wurde um jeden Zentimeter gekämpft, sich jedoch auch in Sportler-Manier immer wieder aufgeholfen. Ein besonderer Dank gilt wie immer den Zuschauern, welche das Team in schwierigen Situationen immer wieder nach vorn trieben. Nächste Woche geht es für den BHC Königsbrunn auswärts gegen Aichach, auch hier hofft der Beach-Handball-Club mit dem Rückenwind aus dem Derby Punkte entführen zu können.


zurück