Werbepartner & Sponsoren

Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Sonnenhof Bodensee
Riegele - Bierexperten Club
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Autohaus Mayr Hörmann

Bezirksfinale in Augsburg: Jugend schwimmt für Olympia

Verfasst am Mittwoch, 15. März 2023, 23:54 Uhr von Thorsten Franzisi
Bezirksfinale in Augsburg Jugend schwimmt für-Olympia

Spannende und vielseitige Wettkämpfe im Hallenbad Haunstetten zeigten ein Kräftemessen der schwäbischen Schulen im nassen Element.

Beim Bezirksfinale 2023 des Bundeswettbewerbs Jugend trainiert für Olympia schwammen Schülerinnen und Schüler aus ganz Schwaben in mehr als 20 verschiedenen Wettkämpfen im Hallenbad Haunstetten in Augsburg um die Wette.

Neu-Ulmer Gymnasiasten mit der besten Ausdauerleistung

Jede Mannschaft musste dabei an fünf Wettbewerben teilnehmen: Für die jüngeren Jahrgänge 2010 - 2013 standen eine 6 x 25 m Beinschlag-Staffel, 4 x 25 m Brust-Staffel, 6 x 25 m Koordinationsstaffel und ein 10-minütiges Mannschaftsdauerschwimmen auf dem Programm. In der 6 x 25 m Koordinationsstaffel ging es darum, Brustarme mit Kraulbeinschlag zu schwimmen und "altdeutsch" Rücken, also Brustbeine mit Armtätigkeit in Rückenlage. Die beste Ausdauerleistung zeigte das sechsköpfige Jungen-Team des Lessing-Gymnasiums Neu-Ulm: Mit fast 3.000 Meter in zehn Minuten gewannen die Neu-Ulmer den Wettbewerb mit deutlichem Abstand vor der Konkurrenz.

Spannende Wettbewerbe bis zum Schluss und Applaus für das Kampfgericht

Für die Älteren stand jeweils 50 m Rücken-, Brust- und Freistilschwimmen, sowie eine 4 x 50 m Lagenstaffel und eine 8 x 50 m Freistilstaffel, bei der es zum Schluss nochmals ganz spannend wurde, auf dem Programm. Nach dem Wettkampf bedankten sich die Schülerinnen und Schüler mit einem kräftigen Applaus bei den Ehrenamtlichen des Bayerischen Schwimmverbandes, die diesen schönen Wettkampf erst möglich gemacht haben.

Gratulation der Regierung von Schwaben

Thomas Steiner, Sportreferent der Regierung von Schwaben, führte zusammen mit BSV-Vizepräsident Wilfried Fuchs die Siegerehrungen durch und gratulierte allen Schülerinnen und Schülern zu den gezeigten Leistungen. Die Frage, welche Teams den ersten Platz und damit das Ticket zum Landesentscheid gelöst hatten, wurde natürlich erst bei der Siegerehrung beantwortet.

Augsburg, Günzburg, Neu-Ulm und Nördlingen für das Landesfinale qualifiziert

Die Mädchen der Mittelschule Nördlingen, die Mädchen und Jungen des Lessing-Gymnasiums Neu-Ulm sowie die Jungen des Peutinger-Gymnasiums Augsburg und des Dossenberger-Gymnasiums Günzburg haben ihr Ticket für die Teilnahme am Landesfinale gelöst. Mitte April geht es dann in Bayreuth für die Jahrgänge 2008 - 2011 bzw. in Weiden für die Jahrgänge 2010-2013 um den Einzug ins Bundesfinale in Berlin, das im September stattfindet. Es wäre schön, wenn 2024 noch mehr Schulen an dem Wettbewerb teilnehmen würden. Fotcredit by Bernd Zitzelsberger.


zurück