Werbepartner & Sponsoren

Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Riegele - Bierexperten Club
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Hessing Laufsport -
Technikerschule Augsburg

Beim TSV Schwaben Augsburg Hockey bleibt es spannend

Verfasst am Montag, 27. Juni 2022, 19:10 Uhr von Angela Merten
TSV-Schwaben-Hockey-Herren-DSC 5280

Vorentscheidung vertagt

An diesem Wochenende standen zwei Spiele auf dem Programm der Herrenmannschaft der Hockeyabteilung des TSV Schwaben Augsburg. Am Samstag war mit dem TSV Grünwald der punktgleiche Spitzenreiter der 1. Verbandsliga der Gegner. Am Sonntag gastierte Augsburg auswärts bei Wacker München 2.

Mit einem Sieg gegen Grünwald hätte Augsburg einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen können. Nachdem sich die Schwaben im Hinspiel knapp mit 2:1 geschlagen geben mussten, bedeutete ein Sieg für beide Mannschaften eine Dreipunkteführung in der Tabelle. Damit kommt ein Sieg in diesem Zusammentreffen einer Vorentscheidung nahe.

Dementsprechend motiviert gingen die beiden Mannschaften in das Spiel, wobei Grünwald die Motivation direkt in eine druckvolle Spielweise umsetzte. Im ersten Viertel hatten die Gäste aus Grünwald klar die Überhand. Nur durch die Leistung von Torwart Arne Brodersen, welcher der beste Spieler des Tages in den Augsburgern Reihen war, konnte ein früher Rückstand verhindert werden. Die Augsburger steigerten sich jedoch im Laufe des Spiels immer weiter, so dass das Spiel die restlichen drei Viertel ausgeglichen war.

Beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten, doch die Grünwalder hatten die besseren Chancen, die jedoch ungenutzt blieben, während die Augsburger Angriffe meist nicht über den letzten Pass hinaus kamen. Das erste Tor fiel trotzdem für die Augsburger Mannschaft. Eine Strafecke im letzten Viertel schlenzte Oisín O‘Sullivan stark unter die Latte. Das umjubelte Tor hätte ein ganz wichtiges sein können, doch die Führung konnte nicht über die Zeit gerettet werden.

Nach einem hohen Abpraller lenkte ein Grünwalder Stürmer den Ball über die Augsburger Torlinie. Das Tor kam unglücklich zustande. Im gesamten Spielverlauf war es jedoch der verdiente Ausgleichstreffer zum 1:1 Endstand. Für Trainer Hanno Hügel war der entscheidende Faktor, dass vor allem in der Anfangsphase der Mut gefehlt habe, das Spiel an sich zu reißen und aktiv zu gestalten.

Am Tag darauf stand bei heißen Temperaturen das zweite Spiel des Wochenendes gegen Wacker München 2 auf dem Programm. Hier konnten die Augsburger einen ungefährdeten 0:3 Sieg einfahren, obwohl der Gegner, der sich auf dem letzten Tabellenplatz befindet, eine gute Leistung ablieferte. Die Augsburger kontrollierten in weiten Teilen das Spiel. Aber erst im zweiten Viertel konnte Till Kaufer nach einer schönen Kombination den Ball mit einem harten Schlag in die Maschen des Tores hauen. Es dauerte eine Weile bis nachgelegt wurde. Erst in den letzten Minuten des Spiels sicherte der TSV Schwaben Augsburg das Spiel ab. Erst schob Anton Pinter den Ball am Torwart vorbei, um wenig später auf Nico Gramsamer abzulegen, der den 0:3 Endstand erzielte. Für Hanno Hügel hätte der Sieg höher ausfallen müssen: „Leider konnte die Überlegenheit nicht in einen deutlicheren Sieg umgewandelt werden, da das letzte Abspiel oft zu ungenau war“.

Damit stehen die Augsburger vorläufig auf dem ersten Tabellenplatz. Die Konkurrenz um die Meisterschaft, der TSV Grünwald, hat jedoch ein Spiel weniger, um mit einem Sieg auf die gleiche Anzahl an Punkten gleichzuziehen. Bei Punktegleichstand hat die Mannschaft aus dem Münchner Vorort zudem den Vorteil des direkten Vergleichs, so dass die Augsburger auf Punktverluste hoffen müssen, um am Ende der Saison oben zu stehen. Zusätzlich darf sich die Augsburger Mannschaft in den nächsten Spielen keine Ausrutscher mehr leisten. Zwei Auswärtsspiele und ein Heimspiel stehen noch auf dem Programm. Das Heimspiel gegen ASV München findet am Samstag den 09.07. um 16 Uhr auf dem Kunstrasen an den Sportanlagen Süd statt.

Auch die männlichen und weiblichen Jugendmannschaften stehen mitten in der Saison. Hier finden auch regelmäßig Spiele und Turniere an den Sportanlagen Süd statt. Zuschauer sind hier immer willkommen, um unsere Mannschaften anzufeuern.

Es spielten: Arne Brodersen (TW), Moritz Deuble, Florian Mötschel, Alex Endemann, Peter Humphreys, Johan Eßlinger, Kerim Kaytas, Sebastian Frauenknecht, Valerio Pennica, Oisín O’Sullivan, Lukas Rathgeb, Anton Pinter, Michael Endemann, Henrik von Velsen, Marius Buck, Nico Gramsamer, Till Kaufer

Text: TSV Schwaben Augsburg Hockey - Valerio Pennica


zurück