Werbepartner & Sponsoren

Sonnenhof Bodensee
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Riegele - Bierexperten Club
Technikerschule Augsburg
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt

Bayerischer Boxverband: Schwäbische Meisterschaft im Boxen

Verfasst am Freitag, 23. Februar 2024, 18:19 Uhr von Thorsten Franzisi
Beim TSV Aichach wurde die diesjährige schwäbische Meisterschaft im Boxen ausgetragen.

Beim TSV Aichach wurde die diesjährige schwäbische Meisterschaft im Boxen ausgetragen.

Über 300 Zuschauer kamen am Boxwochenende in Aichach zur schwäbischen Meisterschaft und durften eine Vielzahl von spannenden Kämpfen sehen. Ring- und Punkterichter der Meisterschaft waren: Albert Darbisch, Hermann Andreas, Hoffmann Achim, Huber Martin, Gruschwitz Reihnold, Slobodyanikov Roman.

Mit über zwei Stunden Verspätung, begann die Veranstaltung mit Vorkämpfen um 16:15 Uhr und dem ersten Kampf zwischen Özal Daniel vom TSV Aichach gegen Wiesner Maximilian vom BC Kaufbeuren, hier konnten die Gastgeber den ersten Sieg einfahren. Idres Amjad Mekon Neu-Ulm war der Sieger im zweiten Kampf gegen Morina Rinor vom TSV Leipheim.

Im dritten Kampf folgte der erste Kampf im Schwergewicht. Salihbasic Dino aus Neuburg wurde Sieger nach Punkten gegen Gacaferi Ndrigim vom TSV Aichach. Shahriyar Asrari vom TSV Aichach siegte im Halbwelter-Gewicht gegen Waldhart Kevin, der ebenfalls für den TSV Aichach. In der selben Gewichtsklase unterlag Haidari Ajmal vom TSV Schwaben Augsburg gegen Iltschenko Kristian vom BC Haan.

Im 10 Kampf hatte nun auch der PSV Augsburg sein Debüt und siegte mit Firoz Karimi gegen Senic Andrija vom BC Neu-Ulm. Im Anschluss konnte der BC Haan seinen zweiten Sieg einfahren, Morina Leonit siegte nach Punkten gegen Senic Stefan vom BC Neu-Ulm. Im 14. Kampf im Papiergewicht konnte der TJKV (Champion Gym) mit Machado Diego gegen Abazi Malik aus Neuburg gewinnen. Melnyk Denis vom BC Haan war ebenfalls siegreich gegen D'Amato Diego vom Mekong-Gym. Auch Kuldashev Javlonbek war für den BC Haan siegreich, jedoch musste Azemi Alban eine Niederlage gegen Virt Daniel vom TV Kempten hinnehmen. Dafür siegte im nächsten Kampf Azemi Arian wieder für den BC Haan im letzten, dem 25. Kampf des Tages.

Am Folgetag kam es dann zu den Final-Kämpfen. Hier holte Zhitija Altin den ersten Titel für den BC Haan. Im Weltergewicht kam es zum Stadtderby zwischen Ganji Milad vom Champion Gym gegen Iltschenko Kristian vom BC Haan. Hier konnte sich nun auch das Champion Gym den ersten Titel sichern und im Folgekampf erneut jubeln, nachdem  Sarwari Ezatullah auch siegreich war.

Im Halbschwergewichtskampf kam es zum internen Duell zwischen  Bonaccio Adriano und dem späteren Sieger Mihedji Kevin vom Champion Gym. Morina Leonit (BC Haan) konnte sich im Finalkampf gegen Firoz Karimi vom PSV Augsburg durchsetzen. Insgesamt gab es 44. Kämpfe.




zurück