Werbepartner & Sponsoren

Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Sonnenhof Bodensee
Technikerschule Augsburg
Augsburg Journal
Hessing Laufsport -
Autohaus Mayr Hörmann
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web

Augsburger Panther verlieren gegen Wolfsburg Grizzlys unglücklich

Verfasst am Montag, 04. November 2019, 11:15 Uhr von Thorsten Franzisi
Augsburger Panther, Wolfsburg Grizzlys, DEL, Eishockey

Nach Verlängerung unterliegen die Augsburger Panther gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 1:2

Vor der Länderspielpause verabschieden sich die Augsburger Panther mit einer weiteren Niederlage. Der AEV führte dabei durch einen Treffer von Scott Valentine im zweiten Drittel bis zur Schlussminute noch mit 1:0, ehe Mathis Olimb 48 Sekunden vor dem Ende der Ausgleich gelang. Den Extrapunkt für die Gäste sicherte mit Spencer Machacek ein weiterer Ex-Augsburger.

Wenig Tore fielen in der sonntäglichen Abendparty, welches aber trotzdem gut besucht war. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Durchgang hatten beide Teams ihre Möglichkeiten, aber die beste Chance hatten die Grizzlys kurz vor Drittelende durch Machacek. Der Angreifer fing einen Puck ab, fuhr alleine auf Roy zu, aber Augsburgs Goalie blieb im direkten Duell Sieger.

Augsburger Panther Keeper Roy mit starken Saves

Im zweiten Durchgang entschärfte Roy zudem einen Hochkräter der Gäste in Unterzahl von Christoph Höhenleitner  und trieb auch Brent Aubin bei dessen Großchance an den Rande des Wahnsinns. Die Augsburger Panther waren nicht unbedingt das schwächere Team, konnten aber mit dem Zwischenstand von 0:0 nach 40 Minuten aufgrund der besseren Chancen der Grizzlys zufrieden mit ihrer Leistung sein.

Doch im Schlussdrittel war es der AEV, dem die Führung glückte.  Torschütze war Valentine traf mit einem Hammer aus der Distanz direkt ins Herz der Wolfsburger.

Scott Valentines Treffer reicht nicht

Anschließend verteidigten die Panther diszipliniert und wähnten sich schon auf der Siegesstraße, aber in der letzten Minute stocherte Olimb den Puck doch noch zum 1:1 über die Linie. Die Overtime begann dann mit einem Powerplay der Augsburger Panther, aber den Extrapunkt sicherten sich die Grizzlys, als Machacek alleine vor Roy cool blieb und das 1:2 erzielen konnte, eine Minute vor dem vermeintlichen Penalty-Schießen.


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.